Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Odenwaldkreis - Schlägereien bei Festveranstaltungen

    Odenwaldkreis (ots) - Am noch jungen Samstagmorgen (6.) gerieten zwei männliche Personen auf dem Festgelände in Rai-Breitenbach in Streit. Hierbei wurde der eine Beteiligte mehrmals ins Gesicht geschlagen. Zeugen, die den Streit schlichten wollten, wurden herumgeschubst, jedoch nicht verletzt. Vermutlich stehen die Verunreinigung des Schulhofes der Grundschule mit Glasscherben, Sachbeschädigungen im Schulhofbereich und der Diebstahl geringwertiger Sachen auch im Zusammenhang mit der Kerb auf dem nahen Festgelände.

    Auch zur Kerb nach Ober-Kinzig wurde die Polizei am Sonntagmorgen (7.) gerufen. Angeblich fände gerade eine Massenschlägerei mit 20 Beteiligten statt. Vor Ort konnten jedoch keinerlei Geschädigte oder Beschuldigte ermittelt werden. Gegen 4 Uhr musste dann der Rettungswagen anrücken, um eine männliche Person mit einer Kopfverletzung, die er sich angeblich bei einer Auseinandersetzung zugezogen habe, ins Gesundheitszentrum nach Erbach zu bringen.

    Während der Kirchweih in Bad König / Zell hat ein 20jähriger Heranwachsender am Sonntag (7.) um 1.30 Uhr auf mehrere Veranstaltungsbesucher eingeschlagen. Die alarmierte Polizei konnte den Täter überwältigen, der bei seinem "Ausrasten" im Dorfgemeinschaftshaus auch Blessuren davon getragen hat. Die Heranwachsende musste dann gefesselt unter Polizeibegleitung durch den Rettungsdienst ins Erbacher Gesundheitszentrum gebracht werden.

    Im Höhendorf Momart wurde ein Besucher der Kerb im Sportlerheim am Sonntag (7.) kurz nach 2 Uhr im Gesicht verletzt. Offensichtlich grundlos schlug ein 16jähriger jungen Mann auf den Geschädigten ein. Der Schläger ist der Polizei bereits bekannt, da er in den letzten Wochen mehrfach wegen ähnlicher Delikte auffällig geworden ist.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953110 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: