Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Mörlenbach: Polizei ermittelt mit Hochdruck nach den Vorfällen auf der Mörlenbacher Kirchweih. 28-Jähriger wird jetzt mit Haftbefehl gesucht.

    Mörlenbach (ots) - Nach der Messerattacke auf einen 23-Jährigen, den Schlägereien und den Angriffen auf Polizeibeamte und Rettungskräfte auf der Mörlenbacher Kirchweih am vergangenen Wochenende (wir haben berichtetet, siehe die Pressemedungen des Polizeipräsidiums Südhessen vom 30.8.2008, 10.14 Uhr, und 31.8.2008, 08.49 Uhr) befasst sich eine speziell bei der Bergsträßer Polizeidirektion eingerichtete Ermittlungsgruppe mit der Aufklärung dieser Straftaten. Was die massiven Angriffe anbelangt - unter anderem waren Ordnungshüter und Rettungskräfte mit  Gläsern und Flaschen beworfen und bedroht worden - muss von einem schweren Fall des Landfriedensbruchs ausgegangen werden. Laut Strafgesetzbuch drohen Verurteilten Freiheitsstrafen von sechs Monaten bis zu zehn Jahren. Um der  Beschuldigten habhaft zu werden, stehen weitere Vernehmungen aus.

    Noch immer flüchtig ist der 28 Jahre alt Mann aus Mörlenbach, gegen den nach der Messerattacke  wegen dringenden Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt wird. Nach dem  Beschuldigten wird nunmehr mit einem  Haftbefehl gefahndet. Erlassen hatte den der zuständige Fürther Ermittlungsrichter am Mittwoch auf Antrag der Darmstädter Staatsanwaltschaft.

    Nach wie vor suchen die Heppenheimer Ermittler dringend Zeugen der Vorfälle. Diese mögen sich bitte unter der Telefonnummer 06252-7060 mit Bergsträßer Polizeidirektion in Verbindung setzen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rauwolf
Telefon: 06151-969 2413 o. 0173-659 6654
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: