Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Süßigkeiten überführen junge Männer | Dezentrale Ermittlungsgruppe Dieburg klärt zwanzig Straftaten | Beschuldigte legen umfangreiches Geständnis ab

Sichergestellt: Beutezug im Landkreis, Dezentrale Ermittlungsgruppe Dieburg klärt zwanzig Straftaten

    Landkreis Darmstadt-Dieburg (ots) - Die Dezentrale Ermittlungsgruppe (DEG) bei der Polizeistation Dieburg  hat am Mittwoch zwei junge Männer (18, 19 Jahre alt) vorläufig festgenommen und dabei rund zwanzig Einbrüche, Autoaufbrüche sowie einen Pkw-Diebstahl aufklären können. Die in Babenhausen und Dieburg wohnenden Beschuldigten zeigten sich bei ihren Vernehmungen geständig und machten umfangreiche Angaben zu den Straftaten. Ihre Beute: hauptsächlich Süßigkeiten, aber auch Getränke und Bargeld sowie in einem Fall ein Pkw.. Der Schaden geht in die Tausende.

    Einbrüche in Schulen (Münster, Eppertshausen, Ober-Roden), in Freibäder (Babenhausen, Schaafheim), bei Vereinen in Dieburg und Babenhausen, bei einem Autohändler sowie in sechs Kleingartenhäuschen, ebenfalls in Babenhausen, stehen dabei zu Buche.

    Ins Rollen kam die Sache durch die Überprüfung eines 18-Jährigen wegen einer anderen Angelegenheit. Nicht schlecht staunten die Beamten über eine bemerkenswerte Anhäufung von Süßigkeiten in dessen Dieburger Wohnung. Der Umstand, dass sich in jüngster Vergangenheit Einbrüche in Schwimmbäder und Vereinsheimen auch mit solchen Beutstücken häuften, veranlasste die Ermittler genauer nachzuschauen. Ihre Ahnung trog sie nicht. Sie fanden Sekt und Taschenlampe aus einem Freibadeinbruch, Geißfuß, Nothammer und Bolzenschneider als Tatwerkszeug sowie Aufzeichnungen und Listen über die Orte, die sich nach einer Überprüfung als Tatorte entpuppten.

    Nach den bisherigen Ermittlungen hatten sie bei einem Babenhäuser Autohändler einen älteren VW-Passat gestohlen, ihn mit anderen Kennzeichen versehen und ihn kurze Zeit später, nicht weit vom Tatort entfernt, an einen Dritten für einhundert Euro verkauft.

    Der 19-Jährige, ein Verwandter des 18-Jährigen, hielt sich zum Zeitpunkt der Überprüfung in dessen Wohnung auf. Beide sind hinreichend polizeibekannt. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: