Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Dreimal Langer Ludwig und einmal die Falschen gefragt
Vier Festnahmen nach Rauschgiftdeal

    Darmstadt (ots) - Die Polizei hat am Dienstagnachmittag (2.9.08) nach einem Rauschgiftgeschäft in der Nähe des "Langen Ludwig" auf dem Luisenplatz zwei Frauen (32 und 25 Jahre alt) und zwei Männer (51 und 40 Jahre alt) festgenommen. Gegen die 32-Jährige und den 40-Jährigen wurde Strafanzeige wegen Handels mit Betäubungsmitteln, gegen die beiden anderen wegen Erwerb und versuchten Erwerbs von Betäubungsmitteln erstattet. Alle vier Personen sind einschlägig polizeibekannt.

    Zunächst hatte der 51-Jährige über den 40-Jährigen bei der 32-Jährigen ein Briefchen Heroin gekauft. Er konnte in der Nähe des Schlosse festgenommen und das Heroin sichergestellt werden. Im unmittelbaren Anschluss wurden auch der 40-Jährige und die 32-Jährige am Denkmal festgenommen. Dabei konnten weitere fünf Briefchen Heroinzubereitung und 126,- EUR Bargeld in typischer Stückelung sichergestellt werden. Während die bereits mit Handfesseln versehenen Personen noch am Langen Ludwig stand, trat die 25-Jährige hinzu und hielt nicht nur den Festgenommen, sondern auch den Polizeibeamten einen 10-Euro-Schein unter die Nase. Die Frage nach Heroin wurde nach negativer Durchsuchung von den Beamten mit einem Platzverweis für den Innenstadtbereich beantwortet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: