Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-HP: Erneut Schlägereien in Mörlenbach, siehe auch Pressemeldung vom 30.8.2008, 10:14 h

    Bergstraße, Mörlenbach (ots) - Auch in der zweiten Kerwenacht, Samstag, 30.8. auf Sonntag, 31.8.2008, kam es rund um den Kerweplatz in Mörlenbach zu Schlägereien/Streitigkeiten, die jedoch durch die vor Ort befindlichen verstärkten Polizeikräfte schnell unterbunden wurden. Vor Ort waren bis zu sieben Streifen mit 14 Beamten und zwei Diensthunden eingesetzt. Die Mehrzahl der friedlich feiernden Bürger bemerkte die verstärkte Polizeipräsenz durchweg positiv.

    Ab 22:45 h wurden der Polizeistation Heppenheim durch Festbesucher immer wieder Auseinandersetzungen zwischen größeren Personengruppen gemeldet oder durch eingesetzte Polizeikräfte festgestellt. Es wurden vier Platzverweise ausgesprochen und insgesamt sechs Personen zur Verhinderung weiterer Straftaten oder zur Durchsetzung des Platzverweises in Polizeigewahrsam genommen.

    Um 01:20 h versetzte ein 48-jähriger Rimbächer einem 20-jährigem Mörlenbächer mehrere Kopfstöße gegen die Nase, wodurch der Mörlenbächer leicht verletzt wurde. Die Polizei Heppenheim nahm eine Anzeige auf.

    Um 01:35 h versetze ein 26-jähriger Wald-Michelbächer einem 28-jährigen Weinheimer ebenfalls einen Kopfstoß. Hierdurch wurde der Weinheimer leicht verletzt. Der Wald-Michelbächer erhielt einen Platzverweis, diesem kam er nicht nach und wurde in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Es wurde eine Anzeige aufgenommen.

    Wie auch am Vortag wurden die eingesetzten Kräfte zum Teil von bis zu 100 sogenannter "Festbesucher" zurückgedrängt und in ihrer Arbeit behindert.

    Ab 01:00 h wurden die Stände durch den Ordnungsamtleiter Mörlenbach geschlossen. Ab 01:30 h wurde die Veranstaltung durch das Ordnungsamt für beendet erklärt, ab dann leerte sich der Kerweplatz sehr schnell und um 02:50 h war schließlich der Kerweplatz menschenleer.

    Nachtrag: Der Tatverdächtige der Messerattacke vom Vortag ist nach wie vor flüchtig.

    Der Sachverhalt zu dem zweiten Verletzten der Kerwenacht Freitag/Samstag konnte mittlerweile ermittelt werden: Ein unbekannter Täter warf aus einer Menschenmenge heraus Steine auf Festbesucher. Ein 19-jähriger Birkenauer wurde von einem Stein unter dem linken Auge getroffen und erlitt hierdurch eine blutende Wunde die im Krankenhaus Lindenfels versorgt wurde. Auch in diesem Fall ermittelt die Polizeistation Heppenheim wegen gefährlicher Körperverletzung

    Zeugen der Auseinandersetzungen werden gebeten sich mit der Polizeistation Heppenheim unter der Telefonnummer 06252/706-0 in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Bergstraße
Markus Antl, Polizeioberkommissar
1. Dienstgruppenleiter/-V
Weiherhausstraße 21
64646 Heppenheim

Telefon: 06252-706 333
E-Mail: poea@pp-sh-pd-bergstrasse.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: