Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Fehlende Fahrerlaubnis führt zur Aufklärung eines Einbruchs / 63-Jähriger Freigänger als Tatverdächtiger ermittelt

Darmstadt (ots) - Eine Verkehrskontrolle ihrer Baden-Württemberger Kollegen hat der Darmstädter Polizei jetzt einen 63-jährigen Tatverdächtigen für einen Einbruch vom 16. auf den 17. August in ein Geschäft in der Darmstädter Ludwigstraße geliefert (wir haben berichtet - siehe unsere Pressemeldung vom 18.08.08, 14.41 Uhr). Bei einer Kontrolle der Autobahnpolizei Karlsruhe konnte der am Steuer eines Autos sitzende Freigänger einer Justizvollzugsanstalt keinen Führerschein vorweisen. Nicht weiter erstaunlich, besitzt der mehrfach wegen Eigentumsdelikten vorbestrafte 63-Jährige keinerlei Fahrerlaubnis. Im Fahrzeug fanden die Beamten aber typisches Einbrecherwerkzeug und mehr als 2.000,- EUR Bargeld, zum Teil noch frisch in Münzgeldrollen verpackt. Die aufgefundenen Sachen wurden von der Polizei sichergestellt. Der 63-Jährige wurde unmittelbar in die Haftanstalt zurückgebracht und sein Freigang widerrufen. Weitere Ermittlungen, insbesondere ein Etikett einer Haushaltswarenfiliale auf den Münzgeldrollen führten zu dem Darmstädter Einbruch. Der 63-Jährige, der inzwischen von den Darmstädter Ermittlern in der Haftanstalt vernommen wurde, bestreitet trotz der erdrückenden Beweislast, den Einbruch begangen zu haben. Er hat allerdings in der Haftanstalt noch Zeit zum Überlegen, um der Spurenauswertung mit einem Geständnis zuvor zu kommen. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferdinand Derigs Telefon: 06151-969 2401 o. 0173-659 6648 Fax: 06151-969 2405 E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: