Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Nach sexuellem Angriff auf drei Schülerinnen nimmt Polizei Neunzehnjährigen fest | Beschuldigter räumt Taten ein | Computer bei Wohnungsdurchsuchung sichergestellt

Seeheim-Jugenheim (ots) - Die Polizei hat am Freitag einen 19-Jährigen aus Seeheim-Jugenheim vorläufig festgenommen. Er wird dringend verdächtigt, drei junge Mädchen (9, 10 und 12 Jahr alt) auf dem Schulweg angesprochen und unsittlich berührt zu haben. Eine der Geschädigten hatte den Mann in Seeheim auf der Straße wiedererkannt. Er wurde wenige Minuten später von der Polizei festgenommen. Bei seiner Vernehmung räumte der Beschuldigte nach anfänglichem Leugnen die Taten ein. Als Motiv nannte er Beziehungsprobleme. Inzwischen ist der Neunzehnjährige, der bisher bei der Polizei ein unbeschriebenes Blatt war, wieder auf freiem Fuß. Ein Haftgrund für die Untersuchungshaft bestand nicht. Der Beschuldigte wird sich allerdings in einem Strafverfahren zu verantworten haben. Nach den bisherigen Ermittlungen hatte der Seeheimer am 12.8.2008, gegen 14.00 Uhr, in der Sandstraße eine Neunjährige auf ihrem Schulweg angesprochen und sie nach "Sex" gefragt. Dabei habe er sie unsittlich angefasst. Bereits einige Tage zuvor, am 6.8.2008, soll er eine Zwölfjährige in der Friedrich-Ebert-Straße auf ähnliche Weise angegriffen haben. Der erste Vorfall, der dem Neunzehnjährigen zugeschrieben wird, hatte sich bereits am 7.5.2008, gegen 20.00 Uhr ereignet. Er hatte eine heute Zehn-, damals Neunjährige, die zu Fuß unterwegs war, im Grundweg angesprochen und ebenfalls unsittlich angefasst. Nachdem der bis dahin Unbekannte am Freitag von einer der Geschädigten im Grundweg gesehen worden war, eilte sie zusammen mit ihrem Vater dem Beschuldigten nach. Auf Ansprache ging der Beschuldigte wortlos weiter und wurde schließlich von dem Vater des Mädchens bis zum Eintreffen der herbeigerufenen Polizei festgehalten. Der Neunzehnjährige bestritt zunächst die Vorwürfe, räumte aber später die Taten ein. Er wurde erkennungsdienstlich behandelt. Bei der Wohnungsdurchsuchung stellte die Polizei seinen Computer sicher. Die Auswertung dauert noch an. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Karl Kärchner Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337 Fax: 06151-969-2405 E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: