Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Raunheim: Eine Mofa auf der Autobahn und die gravierenden Folgen... | Ein seltener Fang

Raunheim (ots) - Ist man mit einem 45 km/h schnellen Mofa auf der A 67 Richtung Darmstadt des nächtens um 00:45 Uhr unterwegs, muss man sich nicht wundern, wenn das bei anderen Verkehrsteilnehmern, im Speziellen auf Streife befindlichen Polizeibeamten, für Aufsehen sorgt. Dieser Umstand und die Tatsache, dass der Sozius auf dem ohnehin nur für eine Person zugelassenen Gefährt keinen Helm aufhatte, sollten sich jedoch als das noch kleinste Problem erweisen. Wie bei der Kontrolle schnell klar wurde, gehörte nämlich das Kennzeichen nicht an das besagte Zweirad. Bei der anschließenden Personalienerhebung stellte sich auf einmal heraus, dass der 17-jährige Fahrer auch keinen Führerschein besaß. Das von ihm mitgeführte Handy war, der Vollständigkeit halber sollte dies nicht unerwähnt bleiben, gestohlen. Summa summarum handelte sich der junge Wiesbadener vier Strafanzeigen und eine Ordnunsgwidrigkeit ein. Ein seltener Fang, auch für die erfahrene Autobahnpolizei. Text: Marc Wuthe, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 06151 / 969 - 2423 ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: (06151) 969 2400 Fax: (06151) 969 2405 Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: