Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Michelstadt - Alkohol von der Ameisenstraße

    Michelstadt (ots) - Einer Ameisenstraße glichen am Samstagabend (24.) die Verbindungsstraßen zwischen einem Michelstädter Einkaufsmarkt und dem Bienenmarktgelände. Am Bienenmarktgelände fand an diesem Abend die Musikveranstaltung "Sound of Gymi 2008" statt. Viele Jugendliche nutzten die Veranstaltung, um bei den angenehmen Temperaturen Musik zu hören und das Können verschiedener Künstler auf der Kleinkunstbühne zu beobachten. Die Veranstaltung war auch im Punkt Sicherheit so gut organisiert, dass sie für die Polizei problemlos war. Jedoch gab es auch eine größere Zahl von Gästen, die außerhalb des Veranstaltungsgeländes auf eigene Rechnung Party machten. Dazu gehören natürlich auch Getränke. Diese wurden in einem nahegelegenen Einkaufsmarkt erworben. So pilgerten wie mit einer Ameisenstraße vergleichbar die Jugendlichen zum Markt und kamen mit den Getränken zurück. Hierbei wurde im Rahmen einer Jugendschutzkontrolle durch die Polizei und die Stadt Michelstadt festgestellt, dass eine ganz beträchtliche Anzahl von Jugendlichen Getränke bei sich hatten, die ihnen nach den gesetzlichen Vorgaben nicht hätten verkauft werden dürfen. Insbesondere fiel auf, dass die Jugendlichen sich mit Mischgetränken eindeckten. Für Mischgetränke gilt: Bier und weinhaltige Getränke dürfen erst ab 16 Jahren erworben und verzehrt werden. Getränke mit brandweinhaltigen Zusätzen dürfen erst ab 18 Jahren erworben und verzehrt werden. Ein Kind wurde mit einem wodkahaltigen Getränkt kontrolliert. Der durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert von einem Promille. Die "junge Dame" durfte in Begleitung der Polizei warten, bis ihre Mutter sie an der Kontrollstelle abholte. So erging es auch noch weiteren Jugendlichen, die entweder bei der Erbacher Polizeistation oder am Kontrollort von den Eltern abgeholt werden durften. Zur Gefahrenabwehr wurden teilweise auch alkoholische Getränke sichergestellt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953110 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: