Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Kreis Bergstraße: Mutmaßlicher mazedonischer Wohgnungseinbrecher jetzt in Untersuchungshaft.Beute vom Schmuck bis hin zur angebrochenen Zahnpastatube.

    Kreis Bergstraße (ots) - Der 39-jährige Mazedonier, der am Donnerstagnachmittag nach einem versuchten Wohnhauseinbruch in Bürstadt-Riedrode im Rahmen der Fahndung von der Polizei festgenommen worden war (wir berichteten ausführlich), befindet sich nunmehr in Untersuchungshaft. Der Bensheimer Ermittlungsrichter erließ am Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt einen entsprechenden Haftbefehl gegen den Mann, der bereits 50 Mal polizeilich in Erscheinung getreten war und sich trotz dreimaliger Ausweisung erneut illegal in Deutschland aufgehalten hatte.

      Nach den bisherigen Ermittlungen der Heppenheimer Kriminalpolizei
hatte der Mann in Lorsch ein Zimmer angemietet. Dort entdeckten die
Beamten zahlreiche Gegenstände, die aus Wohnungseinbrüchen stammen,
angefangen von hochwertigen Elektronika, Schmuck und Armbanduhren bis
hin zu angebrochenen Zahnpastatuben (!).

      Zugerechnet werden dem 39-Jährigen bis jetzt acht im Kreis
Bergstraße verübte Tageswohnungseinbrüche mit Schwerpunkt Lorsch und
Bensheim. Der  sich beharrlich  ausschweigende Beschuldigte hatte
scheint seine Hände  auch bei einem  Einbruch im nordbadischen
Hemsbach im Spiel gehabt zu haben. Die Kripo geht  weiter davon aus,
dass der Mazedonier einen Komplizen hatte. Die Fahndung nach diesem
Mann dauert weiter an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rauwolf
Telefon: 06151-969 2413 o. 0173-659 6654
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: