Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Büttelborn: Großkontrolle auf der A 67 | "Kriminalität auf der Autobahn" bekämpfen

    Büttelborn (ots) - Unter diesem Motto stand eine großangelegte Verkehrskontrolle am Donnerstag (21.8.) auf der A 67 bei Büttelborn. Auf dem dortigen Parkplatz nahmen 60 Beamte und ein Rauschgiftspürhund der Direktion für Verkehrssicherheit und Sonderdienste, der I. Bereitschaftspolizeiabteilung sowie dem Polizeipräsidium Südosthessen zwischen 14:30 Uhr und 20 Uhr den gesamten Fahrzeugverkehr in Richtung Norden unter die Lupe. Beim sowohl Kleinwagen als auch großen Sattelzug wurde dabei jedweder Aspekt der Verkehrssicherheit seitens der Ordnungshüter genauestens überprüft. Das Ergebnis dieses auch logistisch aufwendigen Einsatzes war ein geteiltes. Eine gute Bilanz konnte bei den Straftatbeständen erzielt werden. So lagen am Ende des Tages lediglich drei Anzeigen vor. Drei Personen wurden wegen dem Verdacht der Urkundenfälschung und des illegalen Aufenthaltes festgenommen, wobei nach Konkretisierung des Sachverhalts ein Mann in Haft ging. Bei einem jungen Autofahrer fanden die Polizisten 1,5 Gramm Haschisch. Bei den Ordnungswidrigkeiten lag die Trefferquote leider höher. Von 68 kontrollierten Fahrzeugen wiesen 12 zum Teil so gravierende Mängel auf, dass die Weiterfahrt zumindest zeitweise untersagt werden musste. 26 Ordnungswidrigkeiten wurden insgesamt registriert. Verstöße gab es unter anderem wegen Fahren unter dem Einfluss berauschender Mittel, ungenügender Ladungssicherung und Überladung sowie im Bereich der Lenk- und Ruhezeiten von Lkw-Fahrern. Ein 3,2 Tonnen Kastenwagen aus Wiesbaden erwies sich als potentielle "Schusswaffe" auf Rädern. So hatte der 33-jährige Fahrer das Fahrzeug mit Rohren beladen, die nicht weiter gesichert waren. Bei einer Vollbremsung wären diese geschossartig nach vorne geschleudert worden und hätten andere Verkehrsteilnehmer massiv gefährden können. Eine Überladung von 300 kg machte die Sache nur noch schlimmer.

    Für Drogensuchhund "Nanni" gab es zum Glück nicht all zu viel zu tun, was jedoch als gutes Zeichen gewertet wurde. Immer wieder bündelt das Polizeipräsidium Südhessen Kräfte aus dem kompletten Zuständigkeitsbereich, um derart wirkungsvolle und wichtige Kontrollen effektiv durchzuführen. Einsätze für die nahe Zukunft sind bereits vorgesehen.

    Text: Marc Wuthe, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 06151 / 969 - 2423


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (06151) 969 2400
Fax: (06151) 969 2405

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: