Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Mörfelden: Ein Schnellkurs mit falschem Ende

Mörfelden (ots) - Ein gefälschter litauischer Führerschein wurde einem 32-jährigen Autofahrer aus Münster nach seiner Prüfung in Litauen ausgehändigt. Das jedenfalls behauptete ein Mann bei einer Verkehrskontrolle der Polizeiautobahnstation Südhessen am Samstagvormittag (16.8.) auf der A 5. Den Beamten entging die Fälschung nicht, woraufhin ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Urkundenfälschung eingeleitet wurde. Bei der im Schnellkurs im Ausland erworbenen Fahrerlaubnis hätte es dieses Papier im Anschluss gegeben, so der Verkehrsteilnehmer. Der Wahrheitsgehalt dieser Aussage wird nun ebenso Gegenstand der Ermittlungen sein. Gut Ding, will eben doch Weile haben. Text: Marc Wuthe, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 06151 / 969 - 2423 ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: (06151) 969 2400 Fax: (06151) 969 2405 Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: