Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Erbach
Sandbach - Unfreiwilliger Kurztriathlon

    Erbach / Sandbach (ots) - "Mit dem Fahrrad ins Schwimmbad und zu Fuß nachhause" Diese Erfahrung - Fahrradfahren, Schwimmen, Laufen - mussten zwei Jugendliche in Erbach und Sandbach am Donnerstagnachmittag (7.) machen. Vielleicht den letzten heißen Tag nutzend, begaben sich die Jugendlichen mit ihren Rädern ins Freibad nach Erbach und Sandbach. Nachdem sie das kühle Nass ausgiebig ausgekostet hatten, wollten sie sich wieder auf den Heimweg machen. Doch leider waren die Räder nicht mehr dort, wo sie die Jugendlichen abgestellt hatten. Beide Räder wurden von Unbekannten entwendet. Also mussten die Jugendlichen ohne Fahrräder den Heimweg bewältigen. Allerdings haben es die Geschädigten den Dieben auch sehr einfach gemacht, denn beide Drahtesel waren nicht "angebunden". Bei dem in Erbach zwischen 15:15 und 17:30 Uhr entwendeten Rad handelt es sich um ein grünes Mountainbike der Firma KTM. In Sandbach kam zwischen 14:45 und 17:45 Uhr ein Crossrad der Marke Bergamont, Typ Fluxus Sport, 28" in der  Farbe Himmelblau und Silber abhanden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro.

    Die Polizei rät: - Fahrräder bitte grundsätzlich nicht unverschlossen abstellen! - Entfernen sie Schnellspanner und ersetzen Sie diese durch feste   Verschraubung. - Beim Abschließen von Fahrrädern darauf achten, dass die Räder an   festen Gegenständen angeschlossen werden - auch in   Fahrradabstellräumen! - Beim Kauf von Schlössern auf die Qualität achten! Benutzen Sie   massive Bügel- oder Panzerkabelschlösser. - Lassen sie zur Eigentumssicherung ihr Fahrrad codieren oder auf   andere Weise dauerhaft individuell kennzeichnen! - Füllen Sie Ihren Fahrradpass sorgfältig aus und verwahren Sie ihn   sicher in Ihren persönlichen Unterlagen! Dazu gehören neben der   Beschreibung des Rades und Foto auch die Rahmennummer und   Codiernummer.

    Weitere Informationen zum Thema "Wie schütze ich mein Fahrrad vor Diebstahl" erhalten sie bei der Odenwälder Polizei oder über die Internetplattform der Polizei. www.polizei-beratung.de Ansprechpartner sind die Polizeistationen in Erbach (06062/953-0) und Höchst (06163/941-0).


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953110 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: