Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Sexueller Angriff auf 41-jährige Passantin | Frau wehrte sich | Schlimmeres verhütet | 38-jähriger Beschuldigter in Untersuchungshaft

    Ober-Ramstadt (ots) - Nach einem heftigen sexuellen Angriff auf eine 41 Jahre alte Frau in Ober-Ramstadt hat die Polizei am späten Dienstagabend einen 38-Jährigen noch am Tatort vorläufig festnehmen können. Dank der intensiven Gegenwehr des Opfers und der Hilfe durch einen Verwandten des Tatverdächtigen, konnte Schlimmeres vermieden werden. Der Beschuldigte ist inzwischen in Untersuchungshaft.

    Die Frau war gegen 21.50 Uhr in der Ammerbachstraße, Ecke Friedhofstraße zu Fuß unterwegs, als der Beschuldigte sie an einem Treppenaufgang anfiel, von hinten packte und in ein  Gebüsch zerrte. Dabei hielt der Beschuldigte ihr den Mund zu und zerriss ihr Oberteil. Die Einundvierzigjährige wehrte sich mit allen Kräften, trat dem Beschuldigten in seine Genitalien und biss ihm in den Finger. Erst danach konnte sie um Hilfe schreien. Ein Verwandter des Beschuldigten eilte der Frau zu Hilfe, riss den Beschuldigten weg und schlug auf ihn ein. Der Achtunddreißigjährige wurde von dem Helfer bis zum Eintreffen der herbeigerufenen Polizeistreifen festgehalten und den Beamten übergeben.

    Die Frau blieb körperlich unverletzt.  Mögliche tatbedingte psychische Folgen können derzeit nicht abgesehen werden. Der Zeuge erlitt eine Knöchelverletzung und musste in eine Klinik gebracht werden.

    Der Beschuldige war schon häufig strafrechtlich auffällig und wegen Sexualdelikte, aber auch Körperverletzungen in Erscheinung getreten.

    Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hatte inzwischen  Haftbefehl beantragt. Der Ermittlungsrichter schickte den Beschuldigten in Untersuchungshaft.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: