Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Zweiter Überfall auf Spielotheken innerhalb weniger Tage im Landkreis | Nach Weiterstadt jetzt in Münster | Tatzusammenhang ungewiss

    Münster-Altheim (ots) - Bei einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Spielothek in Münster-Altheim haben am frühen Dienstagmorgen zwei bisher unbekannte Männer rund sechshundert Euro erbeutet. Einer der Täter bedrohte die allein anwesende 28-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe. Er ließ sich das Geld in eine von ihm mitgebrachte Plastiktüte stecken. Während der Tat stand sein Komplize an der Eingangstür und hatte die Szenerie im Blick. Vor der Tat spielte zunächst einer der Täter an einem Geldspielautomaten, erzählte, dass er noch einen Freund holen wolle und kam mit ihm kurze Zeit später zum Überfall zurück.

    Erst am vergangenen Freitag hatte ein Täter - wie bereits berichtet - eine Spielothek in Weiterstadt überfallen und dabei 1.900 Euro erbeutet.

    Auffällig die Tatzeiten: ca. 04.25 Uhr in Weiterstadt, ca. 04.35 Uhr ein paar Tage später in Münster.

    Ob es sich dabei um dieselben Täter handelt, ist ungewiss. Bei dem Überfall am Freitag war es ein Täter, der etwas 1,80 Meter groß ist, eine schwarze Sturmhaube trug und auffallend dunkle Augen hat.

    Die beiden Täter bei dem aktuellen Raub in Münster sind ca. 1,70 Meter groß. Der eine Unbekannte hat eine normale Figur, sehr kurze dunkle Haare, einen leichten Drei-Tage-Bart, trug ein T-Shirt mit der Aufschrift "Pit Bull" auf dem Rücken, knielange dunkle Hose, weiße Socken und Turnschuhe. Sein Komplize trug eine weiße Strumpfmaske, Jeans, dunklen Pulli, Stoffschuhe und war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet. Bei den Tätern könnte es sich um Südländer gehandelt haben. Tatort war die Spielothek in der Straße "Im Industriegebiet".

    Nach dem Überfall flüchteten beide zu Fuß in unbekannte Richtung. Ob die Täter später ein Fluchtfahrzeug benutzten, ist unbekannt. Hinweise werden an das Polizeipräsidium Südhessen, Telefon (06151) 9690, erbeten.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: