Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt/Weiterstadt/Viernheim: Verkehrskontrollen under cover | Nichts Gutes im Schilde...

Darmstadt/Weiterstadt/Viernheim (ots) - ...scheinen für leider viele Autofahrer die schwarzen Zahlen auf weißem Grund mit roter Umrandung zu sein. Gemeint sind die erlaubten Höchstgeschwindigkeiten auf den südhessischen Autobahnen, die Zivilstreifen der Zentralen Fahndung und Verkehrsüberwachung am Freitag und Samstag (26.7.) ins Visier genommen haben. Im besonderen Fokus standen dabei die A 5 sowie die A 67 bzw. A 6. Und so darf das vorangestellte Fazit nochmals verdeutlicht werden: "Schneller als die Polizei erlaubt" waren leider viele! Eine Überschreitung von ganzen 42 km/h bei erlaubten 100 war dabei noch der geringste Verstoß. Zwar handelte sich der Fahrer bereits hier ein Fahrverbot von einem Monat ein. Mit ganzen neunzig Tagen Schrittgeschwindigkeit muss jedoch ein 35-jähriger Frankfurter leben, der 78 Stundenkilometer schneller als vorgeschrieben auf den Tacho brachte. Auch die engen Verhältnisse einer Baustelle waren für manch Verkehrsteilnehmer kein Grund, sich an die dort ausgeschilderten 80 km/h zu halten. Mit gemessenen 137 muss auch dieser Raser demnächst gut zu Fuße sein. Trauriges Highlight allerdings leistete sich ein gerade mal 22 Jahre alter Kelsterbacher in seiner Limousine. Mit Tempo 204, bei zulässigen 130 Stundenkilometern, fuhr der junge Mann mit einem Kleinkind an Bord gen Norden. Der Kindersitz lag dabei sicher verstaut im Kofferraum. Die eigens auf derartige Einsätze spezialisierten Zivilfahnder der Direktion für Verkehrssicherheit und Sonderdienste werden im südhessischen Raum auch in Zukunft solch verdeckten Kontrollen regelmäßig durchführen. Text: Marc Wuthe, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 06151 / 969 - 2423 ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: (06151) 969 2400 Fax: (06151) 969 2405 Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: