Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Skimming: Mit ausgespähten Daten Geld in Dublin abgehoben

    Darmstadt | Dublin (ots) - Nach dem erneuten Skimming-Fall Anfang Juli bei einem Geldinstitut in Darmstadt sind inzwischen drei internationale Geldabhebungen bekannt bekannt geworden. Eine davon konnte in Dublin (Irland) lokalisiert werden. Unbekannte hatten am 11.07.2008 dort zweihundert Euro abgehoben. Dazu gab es eine Gebühr von 4,99 Euro. Wo die beiden anderen Transaktionen erfolgt waren, ist noch unklar.

    Wie bereits berichtet, hatten Angestellte der Filiale am 4. Juli 2008 Beschädigungen an dem Geldautomaten ausgemacht und die Polizei alarmiert. Aufgrund der Spurenlage kamen die Ermittler sehr schnell zu dem Ergebnis, dass bislang unbekannte Täter mit einem Gerät Bankkundendaten ausgespäht hatten. Dieser Aufsatz war vermutlich zwischen dem 2. Juli 2008 (Mittwochabend) und 4. Juli 2008 (Freitagvormittag) installiert worden. In der Zwischenzeit bestand für die Täter die Möglichkeit, sich in den Besitz der Kartendaten zu bringen.

    In diesem Zusammenhang macht die Polizei nochmals auf folgende Hintergründe aufmerksam: Beim "Skimming" werden Kartendaten der Kunden ausgespäht. Die Täter bringen an den Karteneinschubschlitz ein Vorsatzgerät an, das dem Original entspricht und von Kunden nicht sofort als Manipulation erkannt wird. Dieses Gerät kann - vom Kunden unbemerkt - die Kartendaten elektronisch auslesen. Die PIN-Nummern, die Kunden manuell eingeben, werden durch versteckte und getarnte Miniaturkameras oder durch Tastaturaufsätze ebenfalls ausgespäht und gespeichert. Die Daten werden später auf Magnetstreifen von Rohlingen kopiert. Diese Karten werden ausschließlich an Geldausgabeautomaten im Ausland eingesetzt.

    In dem aktuellen Fall rechnet das Polizeipräsidium Südhessen mit weiteren Anzeigen.  Wichtig dabei ist, dass die Geschädigten die Kopie des Kontoauszuges, der Auskunft über die missbräuchliche Abhebung im Ausland gibt und die Erinnerung an den letzten Einsatz der Karte, Anfang Juli in Darmstadt mitbringen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: