Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Löffel vermutlich zum Drogenkonsum aus Café mitgenommen

Darmstadt (ots) - Eine Zivilstreife der Polizei hat am Montag einen 48 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, der in einem Café in de City einen Löffel von einem Tisch nahm und einsteckte. Die Beamten hatten dies beobachtet und reagierten mit verbaler Kontaktaufnahme. Die Reaktion erfolgte auch vor dem Hintergrund, dass der Achtundvierzigjährige in der Vergangenheit schon mehrmals im Zusammenhang mit Rauschgift auffällig war. Es war deshalb zu vermuten, dass er den Löffel zum Drogenkonsum benutzen wollte. Dass er deshalb durchsucht werden sollte, gefiel ihm gar nicht. Er wehrte, verletzte dabei einen Polizisten und konnte schließlich im belebten Einkaufszentrum überwältigt werden. Vorher gelang es ihm allerdings, mehrere Plomben, vermutlich mit Betäubungsmittel irgendwelcher Art zu schlucken. Von ihm war durch frühere Einsätze bekannt, dass er auch größere Behältnisse äußerst geschickt und schnell schlucken konnte. Er wurde inzwischen entlassen. Ungeachtet dessen wird er sich erneut mit Strafanzeigen wegen Diebstahls und Widerstands auseinandersetzen müssen. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Karl Kärchner Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337 Fax: 06151-969-2405 E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: