Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Schwerer Verkehrsunfall auf der B 45 | 24-jähriger Brensbacher mitt Rettungsschere geborgen | Rettungshubschrauber im Einsatz

    Groß-Umstadt (ots) - Weitergabe der Medieninformation der Polizeistation Dieburg:

    Am Montag, den 14.07.2008, gegen 12.50 Uhr, befuhr ein 57-jähriger LKW-Fahrer aus Alzenau/Bayern mit seinem Sattelzug die B 45 von Dieburg kommend in Fahrtrichtung Höchst. In Höhe der Anschlussstelle Groß-Umstadt-Mitte (Habitzheimer Straße) beachtete er offensichtlich nicht die "rot" zeigende Lichtsignalanlage und rammte frontal einen PKW, dessen 24-jähriger PKW-Fahrer aus Brensbach die L 3413 von Habitzheim kommend in Fahrtrichtung Groß-Umstadt befuhr und offensichtlich auf die B 45 nach links abbiegen wollte. Nach dem Zusammenstoß wurde der PKW gegen einen weiteren PKW geschleudert, dessen 51-jährige Fahrerin aus Groß-Umstadt  die Habitzheimer Straße von der Stadtmitte kommend in Fahrtrichtung B 45 befuhr und nach links in Fahrtrichtung Höchst abbiegen wollte. Bei dem Verkehrsunfall wurde der Fahrer aus Brensbach in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Freiwillige Feuerwehr Groß-Umstadt mittels Rettungsschere befreit werden. Anschließend wurde der Schwerverletzte mit dem Rettungshubschrauber in eine Frankfurter Klinik geflogen. Die PKW-Fahrerin aus Groß-Umstadt wurde zur Beobachtung in ein Groß-Umstädter Krankenhaus verbracht. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Bei der Verkehrsunfallaufnahme wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 30.000.-EUR. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die B 45 zwischen den Anschlussstellen Groß-Umstadt-Nord und Gross-Umstadt-Lengfeld komlett gesperrt. Die Vollsperrung dauerte um 14.45 noch an.

    Text: Reimar Franke, Erster Polizeihauptkommssar Polizeistation Dieburg


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: