Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Taschendiebe an Geldautomaten in der Innenstadt unterwegs
Polizei rät: "Nicht in die Karten schauen lassen!"

    Darmstadt (ots) - Am Mittwochvormittag (2.7.08) haben bislang unbekannte Taschen- und Trickdiebe an einem Geldautomat am Luisenplatz mehrere hundert Euro vom Konto einer 61-jährigen Frau abgehoben, nachdem sie deren EC-Karte gestohlen hatten. Die PIN hatten sie offenbar zuvor ausgespäht, als ihr späteres Opfer selbst Geld am Automaten geholt hatte. Während des Geldabhebens und später im Luisencenter waren der Geschädigten mehrere verdächtige Frauen aufgefallen, die ihr auffällig "auf die Pelle gerückt waren". Als die Frau den Diebstahl ihrer Scheckkarte aus ihrem Rucksack bemerkte, war es schon zu spät, die Karte sperren zu lassen.

    Dies ist leider kein Einzelfall. Im Juni kam es am Luisenplatz zu drei ähnlichen Fällen. Jedes mal waren die Opfer zuvor an einem Geldautomaten offenbar von Taschendieben ausgespäht worden. Diese hatten die PIN, als auch den Aufbewahrungsort der Geldbörse ausgespäht. Entweder wurden die Opfer dann unter dem Vorwand des Geldwechselns angesprochen, um sie während des Wechselvorgangs zu bestehlen oder beim Einkaufen zu bestehlen. Kurz darauf wurden dann Geldverfügungen an den Automaten getroffen.

    Die Polizei rät daher: Es gilt das gleiche, wie beim Skat "Lassen Sie sich nicht in die Karten schauen!" Achten Sie bei der Eingabe Ihrer PIN darauf, ob sich Personen in Ihrer unmittelbaren Nähe befinden und versuchen, Ihnen über die Schulter zu schauen. Scheuen Sie sich nicht, diese Personen direkt anzusprechen. Brechen Sie erforderlichenfalls den Vorgang ab. Bitten Sie Mitarbeiter des Geldinstituts um Hilfe und verständigen Sie die Polizei, wenn Ihre Ansprache nichts nützt und die Personen immer zudringlicher werden. Verstauen Sie Bargeld und Scheckkarte immer dicht am Körper. Nutzen Sie hierzu Gürteltaschen oder Brustbeutel. Im Vergleich zu dem Schaden, der Ihnen der Verlust Ihrer Karte oder Ihres Geldes entstehen kann, kosten diese nur wenig Geld.

    Sollten Sie dennoch bestohlen worden sein, wenden Sie sich sofort an die Polizei. Die ist auch in der Innenstadt unterwegs...

    Weitere Tipps, sich gegen Taschendiebe zu schützen, erhalten Sie auch im Internet unter www.polizei-beratung.de


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: