Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Dieburg: Flucht aus dem Gericht nach Haftbefehlsverkündung. Polizeihubschrauber spürte getürmten Jugendlichen in seinem Versteck schnell wieder auf.

Dieburg (ots) - Ein 14-Jähriger ist am Mittwoch gegen 11 Uhr 30 nach der Verkündung eines Haftbefehls im Dieburger Amtsgericht aus dem Büro des Ermittlungsrichters geflüchtet und dabei aus einem Fenster in die Freiheit gehüpft. Die war allerdings nur von kurzer Dauer: Die Besatzung eines in die sofortige Fahndung des Polizeipräsidiums Südhessen eingebundenen Polizeihubschraubers spürte den jungen Mann eine knappe Stunde später im Bereich des Verkehrsübungsplatzes auf, wo sich der Getürmte und und vom Durchwaten eines Bachlaufes Durchnässte im Buschwerk zu verstecken versucht hatte. Kurz darauf konnte er an besagter Stelle dann wieder verhaftet werden. Beim Sprung aus dem Fenster im ersten Obergeschoss hatte sich der 14-Jährige eine Verletzung am Arm zugezogen. Sie wurde ärztlich versorgt. Der junge Mann war am Dienstag von der Polizei in Frankfurt festgenommen worden. Wegen Diebstahls hatte gegen ihn ein Haftbefehl bestanden, der unter Auflagen außer Vollzug gesetzt war. Da der 14-Jährige mehrfach gegen diese verstoßen hatte, setzte der zuständige Dieburger Ermittlungsrichter den Haftbefehl am Mittwoch wieder in Vollzug, wonach der Jugendliche wie geschildert sein Heil in der Flucht gesucht hatte. Seinem Prozess sieht der 14-Jährige jetzt in einer Justizvollzugsanstalt entgegen. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Peter Rauwolf Telefon: 06151-969 2413 o. 0173-659 6654 Fax: 06151-969 2405 E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: