Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Fürth: "Public Littering" in Fürth nach EM-Sieg

Fürth/ Kreis bewrgstrraße (ots) - In Fürth im Odenwald haben am Donnerstagabend nach dem deutschen Fußball-EM-Sieg gegen Portugal etwa 150 bis 200 Personen die B 38/ B 460 im Kreuzungsbereich zur Ellenbacher Straße und zur Bahnhofstraße blockiert. Die B 38/ B 460 ist die Hauptverkehrsstraße durch das Weschnitztal. Trotz Lautsprecherdurchsagen der Polizei räumten die Störer die Fahrbahn nicht und blockierten diese beharrlich. Fahrzeuge wurden teilweise gar nicht oder aber nur zögerlich durchgelassen, so dass die Heppenheimer Polizei weitere Einsatzkräfte nach Fürth verlagern musste. Selbst einem zu einem Verkehrsunfall unter Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten eilenden Notarzteinsatzwagen und einem Rettungstransportwagen wurde die freie Durchfahrt behindert. Die Polizei schritt ein und machte eine Gasse frei. Gegen einen nachfolgenden Linienomnibus wurde dann auch noch eine Flasche geworfen, ein Sachschaden entstand jedoch nicht. Die Gefahrenstelle auf der Bundesstraße 38/ 460 wurde von Polizeistreifen abgesichert. Der Verkehr musste teilweise über die parallel verlaufende Hauptstraße umgeleitet werden. Nachdem Verstärkungskräfte eingetroffen waren, minimierte sich die Anzahl der Störer, und die Personen verließen die Fahrbahn. Hierbei mussten drei Platzverweise ausgesprochen werden, von denen zwei mittels kurzfristiger Gewahrsamnahmen beziehungsweise Verbringung zu den Eltern durchgesetzt wurden. Auf der Fahrbahn wurden Papier und ähnlicher Unrat, aber auch eine Unzahl leerer Flaschen (hauptsächlich Bierflaschen) und viele Scherben von zerbrochenen Flaschen zurückgelassen. Die Straße konnte erst nach Beseitigung der Scherben durch Einsatzkräfte um 00.30 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben werden. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Peter Rauwolf Telefon: 06151-969 2413 o. 0173-659 6654 Fax: 06151-969 2405 E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: