Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-HP: Festnahmen bei versuchtem Einbruch in Reisebüro

Rimbach (ots) - Am Samstag, 14.06.2008, 01:02 h , bemerkte ein Anwohner der Staatsstraße in Rimbach zwei dunkle Gestalten die offensichtlich gerade die Eingangstür eines Reisebüros aufhebelten. Er verständigte über Notruf die Polizeistation Heppenheim. Von dort wurden sofort mehrere Steifenwägen der Polizeistation Heppenheim und ein Hundeführer der Polizeistation Erbach zum Tatort entsandt. Durch Koordination der Einsatzkräfte und den Beobachtungen des Anwohners konnten die beiden Personen schließlich in ihrem Fahrzeug, einem schwarzen Jeep mit ungarischen Kennzeichen, vor dem Reisebüro festgenommen werden. Bei Nachschau am Tatort wurde festgestellt, dass die Eingangstür den Hebelversuchen der beiden Täter standhielt, der benutzte Schraubenzieher steckte noch im Türrahmen. Bei den Beiden handelt es sich um ungarische Staatsbürger, einer 47 Jahre, der andere 25 Jahre alt. Der ältere der Beiden ist bereits wegen Eigentumsdelikte in Erscheinung getreten. Bei der Durchsuchung des schwarzen Jeeps konnte nicht nur umfangreiches professionelles Aufbruchswerkzeug aufgefunden werden, in der Seitenablage der Tür befand sich sogar noch eine (griffbereit) geladene Schreckschusswaffe. Somit wird gegen die beiden nicht nur wegen des Einbruchsversuchs ermittelt, sondern weiterhin wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Die beiden Ungarn wurden zunächst in das Gewahrsam der Polizeistation Heppenheim eingeliefert, der Jeep wurde sichergestellt. Aufgrund von aufgefundenen Aufzeichnungen und der professionellen Ausstattung ist nicht auszuschließen, dass die beiden für weitere Straftaten in diesem Bereich in Frage kommen. Noch am Samstag nahm die Dezentrale Ermittlungsgruppe der Polizeistation Heppenheim die umfangreichen Anschlussermittlungen auf. Die beiden Ungarn wurden am Samstag schließlich dem Haftrichter vorgeführt, sie gingen beide nach der Vorführung in Untersuchungshaft. Dieses Beispiel zeigt wiederum, dass die Polizei auf die Hilfe der Bürger angewiesen ist und bittet die Bürger erneut darum, verdächtige Beobachtungen über Notruf der Polizei mitzuteilen. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Polizeidirektion Bergstraße Markus Antl, Polizeioberkommissar 1. Dienstgruppenleiter/-V Weiherhausstraße 21 64646 Heppenheim Telefon: 06252-706 333 E-Mail: poea@pp-sh-pd-bergstrasse.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: