Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Roßdorf: Aufgeweckte Frau durchschaut falschen Polizisten

    Roßdorf (ots) - Eine 78-jährige Frau aus Roßdorf zeigte sich am frühen Freitagmorgen (13.6.) um 8 Uhr 45 äußerst aufgeweckt. So durchschaute sie sofort das Vorhaben eines angeblichen Polizeibeamten, der zu dieser Stunde vor ihrer Türe stand, um "nach dem Rechten zu sehen". Der etwa 35 bis 40 Jahre alte, ca. 1,70 m große und kräftige Mann mit Brille wollte sich vergewissern, dass bei der Hausbewohnerin nicht eingebrochen wurde und die Sicherheit der Geldkassetten überprüfen. Ein weißer Zettel mit Aufschrift sollte dabei als Dienstausweis genügen. Mit diesem perfiden Trick geriet der dreiste Betrüger jedoch an die Falsche. Selbstbewusst verweigerte das ausgesuchte Opfer den Zutritt zur Wohnung und drohte mit der richtigen Polizei. Der Gauner gab auf und suchte das Weite. Aus diesem Anlass gibt die Kriminalpolizei folgende Tipps und Hinweise:

    - Von Amtspersonen Dienstausweis fordern und sorgfältig auf Druck, Foto und Stempel prüfen

    - Im Zweifel vor Einlass bei der Behörde anrufen - Telefonnummer selbst heraussuchen

    - Polizeibeamte machen keine Hausbesuche, um "nach dem Rechten zu sehen"

    - Polizeibeamte fragen Sie nicht nach ihrem persönlichen Geldversteck

    Text: Marc Wuthe, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 06151 / 969 - 2423


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (06151) 969 2400
Fax: (06151) 969 2405

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: