Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Zimmerbrand
Lebensrettende Aktion

    Griesheim (ots) - Am frühen Dienstagmorgen, gg. 01.50 Uhr, wurde ein Wohnungsbrand in Griesheim gemeldet.

    In dem betroffenen Haus befinden sich ehemalige Sozialunterkünfte. Außerdem sind dort mehrere bulgarische Landarbeiter untergebracht.

    Im gemeinsamen Zimmer der beiden einzigen Bewohner des Erdgeschoss brach während deren Anwesenheit der Brand aus.

    Während die 47-jährige Frau wie die anderen elf Bewohner des Obergeschosses das Haus verlassen konnte, lag der 56-jährige Deutsche offenbar in alkoholisierten Zustand in seinem Bett. Vor dem Eintreffen der Feuerwehr versuchten mehrere bulgarische Landarbeiter mit Wassereimern zu löschen. Dadurch wurde es zwei Beamten des 2. Polizeireviers Darmstadt ermöglicht, durch das Fenster in das brennende Zimmer einzusteigen, den Mann zu erreichen, durch das Fenster ins Freie zu ziehen und der ärztlichen Versorgung zuzuführen.

    Der Mann wurde mit ernsthaften aber nicht lebensbedrohenden Verletzungen (Rauchgasvergiftung) in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Frau erlitt leichtere Verletzungen, wurde auch vorsorglich in eine Klinik verbracht.

    Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

          Styra, PHK/PvD


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 06151 - 969 3030
E-Mail: ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: