Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Viernheim: Erst Reizgas, dann Elektroschocker. Polizei nimmt 30-Jährige fest und weist sie in eine Klinik ein.

    Viernheim (ots) - Im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Pestalozzistraße hat eine 30-jährige Frau am späten Dienstagnachmittag Reizgas versprüht. Fünf  Mitbewohner klagten   darauf über starken Hustenreiz und kamen vorsorglich in Krankenhäuser.  Die 30-Jährige hatte sich nach dem Vorfall in ihre Wohnung eingeschlossen.  Die Polizei musste die Tür gewaltsam öffnen. Bei der anschließenden Festnahme leistete die Frau mit einem Elektroschockgerät Widerstand, wobei zwei Beamte leicht verletzt wurden. Die Viernheimerin wurde noch am Dienstag in eine Klinik eingewiesen. Vor Ort waren neben der Polizei ein Notarzt,  der Organisationsleiter des Rettungsdienstes und  die Besatzungen dreier Rettungstransportwagen im Einsatz.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rauwolf
Telefon: 06151-969 2413 o. 0173-659 6654
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: