Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Weiterstadt/Gräfenhausen: Mit vollen Händen geschöpft - mit leeren Händen gegangen | Bandentäter festgenommen | Staatsanwaltschaft erhebt Sicherheitsleitung in Höhe mehrerer tausend Euro

    Weiterstadt/Gräfenhausen (ots) - Der Polizeiautobahnstation Südhessen ist am Donnerstag (15.5.08) ein Schlag gegen eine polnische Diebesbande gelungen. Bei einer Kontrolle um 10:30 Uhr auf der A 5 bei Gräfenhausen ging den Beamten ein Ford Transit samt Anhänger ins Netz, der mehrere sehr gut erhaltene Gebrauchtreifen geladen hatte. Über die Herkunft derer wussten sowohl der Fahrer, ein 32 Jahre alter Mann aus Polen, als auch seine zwei ebenfalls polnischen 24- und 26-jährigen Mitfahrer nichts zu berichten. Kanister, Schläuche und Trichter, wie sie bei Kraftstoffdiebstählen verwendet werden, hatten die scheinbar ahnungslosen Durchreisenden ebenfalls an Bord. Die Polizisten schöpften umgehend Verdacht und stellten erste Ermittlungen an, die sie auf eine heiße Spur nach Mittelhessen und Bayern führte. Seit Mitte April dieses Jahres verübten zwei der Verdächtigen - die ältesten im Bunde - in Gießen, Schlüchtern und Bamberg mindestens drei Diebstähle in dortigen Reifenlagern. In einem Fall ergatterten die Ganoven 90 Reifen. Als Tatfahrzeug wurde dabei stets der nun auf der Rastanlage Gräfenhausen-West gestoppte Transit benutzt. Die Staatsanwaltschaft in Gießen schließlich brachte mit dem 32-Jährigen ein weiteres Diebstahlsverfahren aus 2007 in Verbindung, bei dem ein Gesamtschaden von 40 000 Euro entstanden war. So griff denn nun letzten Endes die volle Härte des Gesetzes. Das Fahrzeug und der Anhänger wurden sichergestellt. Von über 4000 Euro Bargeld, welches die Täter mitführten, wurde seitens der Gießener Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung von insgesamt 3500 Euro einbehalten. Erst danach durften die sichtlich Frustrierten mit ihrem restlichen Reisegepäck die Heimfahrt antreten. Auf Schienen, ganz ohne Reifen. Die Ermittlungen dauern an.

    Text: Marc Wuthe, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 06151 / 969 - 2423


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (06151) 969 2400
Fax: (06151) 969 2405

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: