Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Weiterstadt/Gräfenhausen: Nach Blackout mit Schusswaffe bedroht

Weiterstadt/Gräfenhausen (ots) - Ein "Blackout" veranlasste am Dienstagnachmittag auf der A 5 (Fahrtrichtung Süden) einen 52-jährigen Autofahrer dazu, einen anderen Verkehrsteilnehmer mit einer Pistole während der Fahrt zu bedrohen. Was der Anvisierte nicht wissen konnte: es handelte sich um eine Spielzeugwaffe. Weil er angeblich am zügigen Auffahren von einem Zubringer auf die Autobahn gehindert wurde, verlor der Lupo-Fahrer nach eigenen Angaben die Nerven, erinnerte sich an einen Revolver seines kleinen Sohnes im Handschuhfach und zielte damit kurzerhand auf den Fahrer des anderen Wagens. Nach einer Fahndung konnte der Lupo bei Gräfenhausen schließlich gestoppt werden. Die Waffe lag in der Ablage der Beifahrertür. Er habe schlichtweg einen "Blackout" gehabt, so der Mann. Gegen den aus polizeilicher Sicht bisher nicht in Erscheinung getretenen Gernsheimer wird nun wegen Bedrohung im Straßenverkehr ermittelt. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Beschlagnahme des Führerscheins an. Text: Marc Wuthe, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 06151 / 969 - 2423 ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: (06151) 969 2400 Fax: (06151) 969 2405 Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: