Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt/Frankfurt: Mit Drogen gehandelt
Drei Festnahmen

    Darmstadt (ots) - In einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Drogenhandels haben Beamte des Polizeipräsidiums Südhessen am Donnerstag (08.05.08) drei Tatverdächtige, u.a. einen 37-jährigen Darmstädter, in Frankfurt festgenommen. Bei dem 37-Jährigen konnten bei seiner Festnahme mehr als siebzig Tabletten eines Drogenausweichmittels sichergestellt werden. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetzt erstattet. Er steht in  dringendem Tatverdacht, sei Anfang des Jahres wöchentlich Methadon, aber auch Heroin als Zwischenhändler an Drogensüchtige in Darmstadt verkauft zu haben.  Ein 35-jähriger Mann wurde ebenfalls vorläufig festgenommen. Gegen ihn besteht der dringende Verdacht, die sichergestellten Drogenausweichmittel beschafft und an den 37-jährigen Darmstädter in mehreren Fällen verkauft zu haben. Außerdem wurde er wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt, da er ein verbotenes Messer mit sich führte. Bei seiner Begleiterin stellte die Polizei die Personalien fest.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: