Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Polizei klärt Wohnungseinbruch und versuchten Computerbetrug / Durchsuchung bei 26-jähriger Frau / Mutmaßliches Diebesgut gefunden

Darmstadt (ots) - Beamte der Kriminalpolizei Darmstadt haben am Mittwoch (07.05.08) mit einem Durchsuchungsbeschluss die Wohnung einer 26-jährigen Frau in Mannheim durchsucht. Die bereits mehrfach polizeilich auffällige Frau war in das Visier der Ermittler geraten, da sie nur eine halbe Stunde nach einem Wohnungseinbruch in der Pallaswiesenstraße in Darmstadt (wir haben berichtet - siehe unsere Pressemeldung vom 22.04.08, 12.06 Uhr) versucht hatte, mit einer aus der Wohnung gestohlenen Scheckkarte, Geld an einem EC-Automaten in Pfungstadt abzuheben. In der Wohnung konnten die Beamten die Frau nicht antreffen, doch war schnell ihr aktueller Aufenthaltsort in Mannheim ermittelt. Den versuchten Computerbetrug gab sie zu, den Wohnungseinbruch stritt sie allerdings ab. Die Scheckkarte, die sie nach eigenem Bekunden kurz nach dem erfolglosen Versuch an dem Geldautomat weggeworfen hatte, will sie angeblich von einem Mann am Darmstädter Hauptbahnhof erhalten haben. Der Mann ist ihr "natürlich" völlig unbekannt ist. Wenig glaubwürdig, denn in ihrer Handtasche fanden die Beamten nicht nur zwei Schraubendreher, sondern auch Schweizer Franken und US-Dollars und eine Quittung eines Schmuckhauses. Bei dem Wohnungseinbruch waren "zufällig" US-Dollars, Schweizer Franken und Schmuck gestohlen worden. Letzterer konnte bei dem Schmuckhaus inzwischen auch sichergestellt werden. Die 26-Jährige wird sich nun in einem Strafverfahren wegen Wohnungseinbruch und versuchtem Computerbetrug verantworten müssen. Die Polizei geht davon aus, der Frau noch weitere Tageswohnungseinbrüche in Darmstadt nachweisen zu können. Die Ermittlungen dauern an. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferdinand Derigs Telefon: 06151-969 2401 o. 0173-659 6648 Fax: 06151-969 2405 E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: