Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Rüsselsheim: Polizei stellt gestohlenes Parfüm im Wert von rund einer Million Euro sicher
Hehlernester ausgehoben
Hauptverdächtiger in Haft

Minitester Gwen Stefani "SAMP LAMP"

    Rüsselsheim (ots) - In der Nacht zum 27.01.08 wurden bei einem Einbruch in eine Spedition im Industriegebiet in Ginsheim-Gustavsburg 23 Paletten mit hochwertigem Parfüm im Gesamtwert von rund 1,25 Millionen Euro gestohlen.

    Der größte Teil der gestohlenen Produkte konnte nach umfangreichen Ermittlungen von der Rüsselsheimer Kriminalpolizei sichergestellt werden.

    Die Ermittlungen richten sich zum jetzigen Zeitpunkt gegen 13 Männer. Der 47-jährige Hauptverdächtige aus Alsbach-Hähnlein sitzt in Untersuchungshaft.

    Die Täter waren auf das Gelände der Spedition gefahren, hatten die Halle aufgebrochen und zielgerichtet nach hochwertigem Parfüm gesucht. Für sie uninteressante Ware ließen sie zurück.

    23 Europaletten wurden von den Tätern mit einem Hubwagen der Spedition nach draußen gebracht und abtransportiert. Aufgrund des Volumens müssten die Einbrecher zum Abtransport einen größeren LKW benutzt haben. Insgesamt wurden ca. 40.000 Kosmetik- und Parfumartikel gestohlen.

    Die Ermittler der Kriminalpolizei in Rüsselsheim waren durch das gezielte Vorgehen der Einbrecher schon früh von einer sogenannten "Auftragstat" ausgegangen.

    Im Zuge der umfangreichen Ermittlungen führten Spuren zunächst nach Baden-Württemberg.

    Schon kurze Zeit nach dem Einbruch waren auch Produkte, die aus der Tat stammen, über eine Internet-Auktionsplattform angeboten worden. Drei Verkäufer aus dem Raum Ludwigburg hatten versucht, die gestohlene Ware über das Internet zu verkaufen.

    Eine weitere Spur führte zu einem Geschäft in Stuttgart. Teile der Beute waren "unter der Ladentheke" angeboten worden.

    Die angebotene Ware konnte dem Einbruch eindeutig zugeordnet werden, so dass die Polizei in einer groß angelegten Durchsuchungsaktion am 18.03.2008 zunächst 3500 Produkte sicherstellen konnte. Beamte der Regionalen Kriminalinspektion Rüsselsheim hatten zusammen mit Kollegen der Bereitschafts- und Kriminalpolizei aus Baden-Württemberg schlagartig und gleichzeitig 10 Objekte hauptsächlich im Großraum Stuttgart durchsucht. Vier Tatverdächtige Deutsche im Alter zwischen 28 und 40 Jahren konnten festgenommen werden.

    Bei den Durchsuchungen konnten außerdem Schusswaffen, Tresore, Munition, Schwarzpulver, mehrere hochwertige Fahrzeuge und Navigationsgeräte sichergestellt werden. Darüber hinaus konnten Unterlagen sichergestellt werden, die zu weiteren Ermittlungsansätzen führten.

    In den durchgeführten Vernehmungen und Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf den Lieferanten des Parfums.

    Es handelt sich hierbei um einen aus Baden-Württemberg stammenden 47-Jährigen mit Wohnsitz im südhessischen Alsbach-Hähnlein.

    Der Mann konnte nach den Durchsuchungsaktionen in seiner Wohnung in Alsbach-Hähnlein festgenommen werden. Dabei wurden mehr als 3000 Artikel des Diebesgutes und 10.000 EUR Bargeld beschlagnahmt.

    3600 Kosmetikartikel hatte der 47-Jährige bereits an einen Parfüm-Händler in Lübeck weiterverkauft, ein weiterer Teil der Beute wurde auf Flohmärkten in der Umgebung abgesetzt. Teile des nach Lübeck transferierten Diebesgutes konnten kurz darauf ebenfalls sichergestellt werden.

    Folgeermittlungen führten zur Sicherstellung weiterer gestohlener Ware in Nordrhein-Westfalen bei vier "Kleinhändlern".

    Zuletzt konnte am Montag dieser Woche (21.04.08) ein 37-jähriger Mann in Baden-Württemberg festgenommen werden. Er ist dringend verdächtig, die Hehlerware ausgeliefert zu haben.

    Derzeit richten sich die Ermittlungen des Kommissariats 21 gegen insgesamt dreizehn Männer.

    Der 47-jährige Hauptbeschuldigte wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Amtsgericht Darmstadt vorgeführt. Das Amtsgericht erließ einen Untersuchungshaft-befehl wegen Verdunkelungsgefahr.

    8000 Flaschen Parfüm mit einem Wert von ungefähr 320.000 EUR konnten bisher nicht sichergestellt werden. Dabei handelt es sich insbesondere um neue Produkte mit den Bezeichnungen:

    - Calvin Klein "EUPHORIA", Woman Spray, 100 ml, - Calvin Klein "IN2U", Eau de Toilette, 100ml - die Jennifer Lopez-Serien:  "LIVE LUX" / "LIVE" und "STILL"

    Zudem fehlt von fast 27000 Violen, sogenannte Minitester, von Gwen Stefani "SAMP LAMP", 1,2 ml, zurzeit jede Spur.

    Die Polizei bittet die Bevölkerung auch mit den in "news aktuell" eingestellten Lichtbildern der "Minitester" um Mithilfe bei der Suche nach den fehlenden Kosmetik- und Parfumartikeln.

    Die Rüsselsheimer Polizei nimmt Hinweise auf den Verbleib oder auf Verkaufsofferten gerne unter 06142 / 6960 entgegen.

    Text: Rene Lamby, Jan-Peter Busch: 06151 / 969-2411


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (06151) 969 2400
Fax: (06151) 969 2405


Medieninhalte
6 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: