Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Lützelbach / OT Breitenbrunn - Verkehrsunfall mit Beteilung eines Schulkindes

Lützelbach / OT Breitenbrunn (ots) - Aufgrund einer Kopfverletzung wurde ein achtjähriges Mädchen am Dienstagmittag (15.) vorsorglich mit dem Rettungshubschrauber in die Kopfklinik nach Heidelberg geflogen. Das Kind hatte sich die Verletzung bei einem Verkehrsunfall in Breitenbrunn zugezogen. Nach dem jetzigen Stand geht die Polizei davon aus, dass das Kind mit dem Schulbus von der Schule nach Breitenbrunn fuhr. Dort stieg es an der Bushaltestelle "Brandweiher" aus und wollte die Straße überqueren. Dabei lief die Schülerin hinter dem Bus über die Straße. Offensichtlich achtete sie dabei nicht auf den fließenden Verkehr. Eine PKW-Fahrerin, die in diesem Moment die Höchster Straße in Fahrtrichtung Vielbrunn befuhr, bemerkte das Kind zu spät und stieß mit dem Mädchen zusammen. Beim Anprall schlug das Kind mit dem Kopf auf die Windschutzscheibe und rutschte anschließend wieder zurück auf die Fahrbahn wo es zunächst regungslos liegen blieb. Die Autofahrerin und der Busfahrer kümmerten sich sofort um das Kind, das dann auch wieder zu sich kam und ansprechbar war. Nach einer ersten Versorgung durch den Rettungsdienst des Odenwaldkreises und einen eingesetzten Notarzt wurde das Kind vorsorglich in die Kopfklinik nach Heidelberg geflogen. Zur Betreuung der Eltern wurde das Kriseninterventionsteam des DRK alarmiert. Zwecks Abklärung der genauen Unfallursache ist ein Gutachter eingeschaltet. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Neue Lustgartenstr. 7 64711 Erbach Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Volkmar Raabe Telefon: 06062/953110 o. 0172/6182364 Fax: 06062/953515 E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: