Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Nach Ladendiebstahl Messer gezückt / Haftbefehle gegen 43 und 25 Jahre alte Männer

Darmstadt (ots) - Beamte des 2. Polizeireviers haben am Mittwochabend (26.03.08) zwei 43 und 25 Jahre alte Darmstädter kurz nach einem räuberischen Ladendiebstahl in einem Einkaufsmarkt im Donnersbergring festgenommen. Die beiden zusammen in 157 Fällen quer durch das Strafgesetzbuch auffällig gewordenen Männer waren durch einen Zeugen beim Ladendiebstahl beobachtet worden. Der 25-Jährige hatte den Laden, ohne zu bezahlen mit einer Flasche Wodka verlassen. Als der Zeuge die beiden Männer zur Rede stellen wollte, zückte der 43-Jährige ein Klappmesser und bedrohte den Zeugen. Die Polizei konnte die beiden stark alkoholisierten Männer nur wenig später festnehmen und auch die Wodka-Flasche und das Messer sicherstellen. Unter übelsten Beschimpfungen des 43-Jährigen, bei dem ein Alkoholtest später 3,31 Promille ergab, wurden die Festgenommen in über Nacht im Polizeigewahrsam aufgenommen. Ihnen wurde eine Blutprobe entnommen, da auch bei dem 25-Jährigen "immerhin" noch 1,41 Promille gemessen werden konnten. Die Tat hat er inzwischen zugegeben, aber keinen festen Wohnsitz. Sein älterer Begleiter wollte sich bei der Polizei nicht äußern. Auch nicht zu Warenkreditverträgen, die er in den letzten Wochen für ca. 2.000,- EUR abgeschlossen hat. Gegen ihn wird daher auch wegen Warenkreditbetrug ermittelt. Gründe genug für die Staatsanwaltschaft Darmstadt, Haftbefehle gegen beide Beschuldigte zu beantragen, die der Haftrichter des Amtsgerichts am Donnerstagnachmittag erließ. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferdinand Derigs Telefon: 06151-969 2401 o. 0173-659 6648 Fax: 06151-969 2405 E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: