Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Viernheim/ Kreis Bergstraße: Tankstellenraub ist aufgeklärt. 19-jähriger Viernheimer in U-Haft. Recherchen der Heppenheimer Kripo führten auf die Spur von vier Verdächtigen.

    Viernheim/ Kreis Bergstraße (ots) - Der am Abend des 10. März verübte Raubüberfall auf die BFT-Tankstelle in der Weinheimer Straße (wir berichteten)  ist aufgeklärt. Dringend der Tat verdächtig sind vier Männer aus Viernheim, denen Ermittler der Heppenheimer Regionalen Kriminalinspektion nach intensiven Recherchen auf die Spur gekommen sind. Zwei der  Beschuldigten sind 19, die  beiden anderen 20 und 25 Jahre alt.

    Einer der 19-Jährigen sitzt nach seinem Geständnis  seit Mittwoch hinter "schwedischen Gardinen", nachdem  der Ermittlungsrichter auf Antrag der Darmstädter Staatsanwaltschaft gegen ihn Haftbefehl erlassen und Untersuchungshaft angeordnet hatte. Hinzu kommt, dass der 19-Jährige bereits wegen eines Sittendelikts eine Haftstrafe verbüßt und  erst kürzlich erneut vom Amtsgericht Bensheim wegen eines in Weinheim verübten Straßenraubes zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und vier Monaten verurteilt worden war. Rechtskraft hat dieses Urteil allerdings noch nicht.

    Wie sich bei den kriminalpolizeilichen Ermittlungen  zeigte, waren es an jenem Montagabend offenbar die beiden 19- und der 20-Jährige gewesen, die  den  Überfall im Verkaufsraum der Tankstelle ausgeführt hatten. Alle waren maskiert gewesen, zwei hatten Schusswaffen dabei, mit denen sie die allein anwesende 43 Jahre alte Kassiererin bedrohten und in Angst und Schrecken versetzten. Die Beute bei dem Verbrechen: rund 2000 Euro. Anschließend war das Trio geflüchtet. Zumindest einer der Burschen stieg wenig später in einen Audi ein, der im Nahbereich gewartet hatte  und an dessen Steuer offenbar der 25-Jährige saß.

    Sichergestellt wurde von den Heppenheimer Beamten umfangreiches Beweismaterial, darunter Schreckschusswaffen, ein Schlagring und ein Butterflymesser. Der 25-jährige Fahrer des Fluchtautos  und der Verhaftete  werden  sich zusätzlich  wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten haben, nachdem die Heppenheimer Fahnder in ihren Wohnungen ebenso Drogen und   Gegenstände, die den dringenden Verdacht eines solchen Handels erhärten,  vorgefunden  hatten.

    Nach ihren Vernehmungen und erkennungsdienstlichen Behandlungen   kamen die Tatbeteiligten  bis auf den Verhafteten  wieder auf freien Fuß, da offenbar weder Flucht- noch Verdunklungsgefahr besteht.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rauwolf
Telefon: 06151-969 2413 o. 0173-659 6654
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: