Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Michelstadt - Kieferfraktur auf dem Nachhauseweg

Michelstadt (ots) - Ein gebrochener Kiefer und ein stationärer Aufenthalt in einer Spezialklinik ist die Bilanz eines nächtlichen Zusammentreffens mit vier Personen im Bereich Amtsgericht und Hochhaus in Michelstadt. Der 18jährige Geschädigte war mit zwei Begleitern in der Sonntagnacht (9.) gegen 1.15 Uhr auf dem Nachhauseweg. In der Erbacher Straße in Höhe Amtsgericht und Hochhaus kam ihnen eine Gruppe mit vier Personen entgegen. Dabei soll es sich um drei männliche und eine weibliche Person gehandelt haben. Im Vorbeigehen schlug einer der Männer aus der Vierergruppe ohne jegliche Vorwarnung und vollkommen grundlos auf den Geschädigten ein. Infolge des Schlages erlitt der 18jährige Mann eine Fraktur des Kiefers. Bis zur Genesung des Geschädigten wird es einige Wochen dauern. Von der Personengruppe aus der der Täter stammt ist bekannt, dass es sich um Personen mit osteuropäischem Hintergrund handelt. Hinweise auf den Täter werden durch die Polizei Erbach erbeten. (06062/953-0) ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Neue Lustgartenstr. 7 64711 Erbach Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Volkmar Raabe Telefon: 06062/953110 o. 0172/6182364 Fax: 06062/953515 E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: