Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Riedstadt - Goddelau - Einbrecher sucht mehrere Wohnhäuser heim

Riedstadt Goddelau (ots) - In der Friedrichstraße brach am Montagabend (25.02.08) ein Unbekannter gegen 22:00 Uhr in ein Einfamilienhaus ein. Er hebelte die Terrassentür auf und durchsuchte die Wohnzimmerschränke. Der 49-jährige Geschädigte wurde durch die Geräusche wach und überraschte den maskierten Täter. Es kam zu einem kurzen Gerangel im Wohnzimmer, woraufhin der Einbrecher das Wohnhaus verließ. Der Einbrecher wurde als ca. 50 Jahre alter, ungefähr 170 cm großer Mann beschrieben. Er sprach hochdeutsch und lispelte leicht. Er roch stark nach Zigarettenqualm und war mit einer schwarzen Sturmhaube, schwarzen Handschuhen, dunkler Hose und dunkler Jacke bekleidet. Im Henesgraben wurde der Bewohner eines Wohnhauses gegen 23:00 Uhr durch ein Geräusch geweckt. Er sah einen unbekannten Mann mit einer Taschenlampe auf seiner Terrasse stehen. Der Hausbewohner klopfte an sein Fenster und schlug dadurch den Einbrecher in die Flucht. Der Unbekannte ließ einen Schraubendreher zurück, der in der Balkontür steckte. Bei dem Flüchtigen soll es sich um einen ca. 170 cm großen Mann von kräftiger Gestalt gehandelt haben, der dunkel gekleidet war. In der Schopenhauer Straße stieg ein Unbekannter zwischen 18:10 und 22:45 Uhr auf einen Balkon und hebelten dort die Tür auf. Das gesamte Haus wurde durchwühlt, aus zwei Sparbüchsen wurde das Münzgeld geklaut. In der Lutherstraße wurde zwischen 22:30 und 23:15 Uhr vergeblich versucht, eine Terrassentür aufzuhebeln. Der Täter ließ von seinem Vorhaben ab und verließ das Anwesen. Die Polizei vermutet zwischen allen vier Taten einen Zusammenhang. Die Groß-Gerauer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Geschrieben: Jan-Peter Busch, 06151 / 969 2413 ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: (06151) 969 2400 Fax: (06151) 969 2405 Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: