Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Viernheim: Autoaufbruchserie durch Festnahme im Rhein-Neckar-Zentrum geklärt

    Viernheim (ots) - Auf frischer Tat konnte am Samstag (23.02.08) im Rhein-Neckar-Zentrum in Viernheim ein 28-jähriger Viernheimer festgenommen werden, als er bei einem Fahrzeug die Scheibe einschlug, um ein mobiles Navigationsgerät zu entwenden. Nach einer ganzen Serie von Autoaufbrüchen im Stadtgebiet Viernheims (siehe auch Pressemeldung vom 15.02.08) seit November 2008 rückte der einschlägig polizeilich in Erscheinung getretene Drogenabhängige in den Focus der Viernheimer Ermittler. Immer wieder kam es dabei in der Zeit von 12.00 bis 20.00 Uhr zu gleichgelagerten Taten. Bei den Fahrzeugen wurde immer die Scheibe mittels eines Nothammers oder einer Zündkerze eingeschlagen, um offen sichtbare Gegenstände wie Navigationsgeräte und Handys zu entwenden. Diese wurden dann zeitnah zu Geld gemacht. Insgesamt werden dem Mann 41 Taten zur Last gelegt, von denen er einen Großteil bereits gestanden hat. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt beantragte einen Haftbefehl, dem das AG Lampertheim entsprach. Der Tatverdächtige befindet sich seither in Untersuchungshaft. Text: Sven Teuteberg, Tel: 06151/969/2411 derzeit PÖA


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (06151) 969 2400
Fax: (06151) 969 2405

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: