Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Höchst
Odenwald - Zeugenaufruf anlässlich eines Raufüberfall am 15. Februar 2008 auf einen Einkaufsmarkt.

    Höchst / Odenwald (ots) - Ergänzende Meldung zu  - Höchst / Odw - Raubüberfall auf Aldi-Einkaufsmarkt - vom 16. Februar 2008 um 00.42 Uhr

    Am Freitagabend (15.) kurz nach 20 Uhr wurden zwei Angestellte eines Höchster Aldi-Einkaufsmarktes Opfer eines Raubüberfalls. Kurz nach Geschäftsschluss überfiel ein männlicher Täter die noch im Markt anwesenden Bediensteten und bedrohte sie mit einer Pistole.

    Nach dem Überfall flüchtete der Täter über den Aldi-Parkplatz in Richtung Dusenbacher Straße. Dabei wurde er beobachtet. Da zu diesem Zeitpunkt im Bereich der Otto-Hahn-Straße noch starker Verkehr herrschte, geht die Polizei davon aus, dass auch andere Zeugen den Täter während seiner Flucht beobachtet haben.

    Der Täter wird wie folgt beschrieben: Der Täter soll dunkel gekleidet gewesen sein. Der hellhäutige Täter war vermutlich zwischen 25 und 30 Jahren, ca. 1,65 bis 1,70 Meter groß und hat einen stämmigen Oberkörper, aber war nicht dick. Er trug eine an der Vorderseite ausgewaschene dunkelblaue Jeans und einen schwarzen Rollkragenpullover, den er während des Überfalls bis über die Nase gezogen hatte. Seine Jacke war dunkel bis schwarz, füllig und hüftlang. Als Kopfbedeckung trug er eine schwarze Strickmütze mit umgeklapptem Saum, die er tief ins Gesicht gezogen hatte.

    Das Raubgut verstaute der Täter in einer Handtasche. Dieser hatte er zuvor einer der beiden Angestellten entwendet.

    Die Tasche wird wie folgt beschrieben: Bei der Tasche handelt es sich um eine relativ große Tasche, ein sog. Shopper. Sie war hellbraun und hatte als Aufdruck lauter verschlungene "G's". Die beiden Trageriemen waren falsch angenäht, so dass das Muster auf der Schulter lag.

    Wer sachdienliche Hinweise zu dem Täter, seiner weiteren Fluchrichtung oder Fluchtmitten und zum Verbleib der Tasche geben kann, möge bitte unter der Telefonnummer 06062-9530 Kontakt mit der Polizei aufnehmen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953217 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: