Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Mehrere Festnahmen in der Innenstadt
Drogen und Haftbefehle

    Darmstadt (ots) - Die Polizei hat am Dienstag (19.02.08) mehrere bereits u.a. wegen Drogendelikten auffällig gewordene Männer bei routinemäßigen Kontrollen in der Innenstadt festgenommen. Schon sehr früh erfolgte die erste Festnahme in Nähe des Luisenplatzes. Gegen 9.15 Uhr fiel Fahndern ein Mann auf, der offensichtlich Drogengeschäfte tätigte. Dies bestätigte sich schnell bei seiner Durchsuchung. Neun verkaufsfertig abgepackte Plomben Heroin mit einem Brutto-Gesamtgewicht von ca. 3,2 Gramm wurden bei dem 45-Jahre alten und in Darmstadt wohnenden Mann sichergestellt, ebenso das bei ihm gefundene Bargeld. Er wird sich wegen des Handels mit Betäubungsmitteln verantworten müssen. Außerdem wurde gegen ihn ein dreimonatiges Aufenthalts- und Betretungsverbot für den Luisenplatz erlassen. Gegen den Käufer der Drogen, einen 42-jährigen Darmstädter wird gesondert ermittelt. Ortswechsel in den Herrngarten. Dort überprüften die Beamten gegen 15.45 Uhr im Rahmen einer Fahrradstreife drei verdächtige junge Männer, alle mehrfach polizeibekannt. Drogen wurden bei den Personen nicht gefunden, gegen einen 22-Jährigen lag aber ein aktueller Haftbefehl wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz des Amtsgerichts Kassel vor. Der 22-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert, wo er die nächsten 18 Monate verbringen wird. Eine weitere Festnahme erfolgte gegen 20.15 Uhr in der Bleichstraße. Bei einem 40-jährigen Mann wurden sieben Gramm Kokain in vierzehn Briefchen abgepackt sichergestellt. Zweihundertachtzig Euro Bargeld   wurden ebenfalls eingezogen, da der dringende Verdacht besteht, dass es aus Drogengeschäften stammt. Gegen den unter Alias-Personalien bereits polizeibekannten Nordafrikaner - soviel steht zumindest fest - lag ein Haftbefehl wegen illegalen Aufenthalts im Bundesgebiet vor. Die Ermittlungen zu seiner Identität dauern noch an. Er wurde wegen des Verdachts des Drogenhandels festgenommen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: