Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Erbach / Michelstadt - Farbschmierereien mit ausländerfeindlichem und antisemitischen Hintergrund

Erbach / Michelstadt (ots) - In der Nacht von Samstag (16.) auf Sonntag (17.) haben unbekannte Täter an einer noch nicht absehbaren Anzahl von Häusern und Gebäuden ausländerfeindliche und antisemitische Parolen und Symbole aufgesprüht. Immer noch melden sich Geschädigte und bringen Sachbeschädigungen durch illegale Sprayer zur Anzeige. Vermutlich wird sich der Sachschaden zu einem fünfstelligen Betrag summieren. Jedoch noch größer ist der Schaden durch die aufgesprühten Parolen und Symbole für das gedeihliche und friedliche Zusammenleben von Deutsachen und Ausländern im Odenwald. Nach Bekanntwerden der Straftaten wurden unverzüglich umfangreiche Fahndungsmaßnahmen und eine umfassende Spurensicherung veranlasst. Die Aufnahme der Tatorte dauert zurzeit noch an. Zur Klärung der Straftaten hat die Polizeidirektion Odenwald sofort eine Sonderarbeitsgruppe eingerichtet. Die AG ermittelt wegen Volksverhetzung und Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole. Nach Auswertung erster Befragungen geht die Polizei davon aus, dass die Sprayer zwischen 23 und 3 Uhr aktiv waren. Ihr Unwesen trieben die unbekannten Täter in Michelstadt in der Häfnergasse, der Erbacher Straße, im Stockheimer Weg und den jeweils angrenzenden Seitenstraßen. In Erbach waren durch ihr Treiben die Robert-Bosch-Straße und die Werner-von-Siemens Straße betroffen. Für ihr schändliches Treiben benutzten die Unbekannten schwarze Sprühfarbe. Die Polizei bittet die Bevölkerung bei der Aufklärung der Straftaten um Mithilfe. Wer sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben kann, möge bitte unter der Telefonnummer 06062-9530 Kontakt mit der Polizei aufnehmen. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Neue Lustgartenstr. 7 64711 Erbach Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Volkmar Raabe Telefon: 06062/953217 o. 0172/6182364 Fax: 06062/953515 E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: