Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Rüsselsheim: Blutstropfen beendet spektakuläre Flucht aus 2002

    Rüsselsheim (ots) - Nach spektakulärer Flucht aus dem ersten Stock eines Seniorenwohnheims in der Gutenbergstraße in Rüsselsheim im Jahr 2002, hat die Polizei mit Hilfe des genetischen Fingerabdrucks eine von drei Tatverdächtigen ermittelt. Am 16. Mai 2002 gelang es drei Frauen mit Hilfe des bekannten Zetteltricks sich Zutritt zur Wohnung einer damals 90-jährigen zu verschaffen. Als sie das eigentliche Anliegen der Frauen bemerkte, rief sie um Hilfe. Der Zufall wollte es, dass ihr damals 61-jähriger Sohn in unmittelbarer Nähe war, um seine Mutter zu besuchen. Er konnte die jetzt ermittelte Tatverdächtige zunächst festhalten. Die beiden anderen flüchteten durch die Wohnungstür. Die renitente Frau konnte sich allerdings losreißen und sprang vom Balkon aus dem ersten Stock. Dabei verletzte sie sich und hinterließ einen Blutstropfen. Das DNA - Profil führte erst jetzt zum Ergebnis, weil das DNA Muster der 47-jährigen Frau Ende 2007 im Rahmen eines weiteren Ermittlungsverfahrens in den polizeilichen Datenbestand eingestellt wurde.

    Text: Sven Teuteberg, Tel: 06151/969/2411 derzeit PÖA


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (06151) 969 2400
Fax: (06151) 969 2405

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: