Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Stockstadt (Landkreis Aschaffenburg): Noch keine heiße Spur von Vergewaltiger - Ermittlungen der Kriminalpolizei weiter auf Hochtouren (Pressemeldung des PP Unterfranken)

POL-DA: Stockstadt (Landkreis Aschaffenburg): Noch keine heiße Spur von Vergewaltiger - Ermittlungen der Kriminalpolizei weiter auf Hochtouren (Pressemeldung des PP Unterfranken)
Phantombild
Stüockstadt (Landkreis Aschaffenburg) (ots) - Nach wie vor auf Hochtouren laufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei Aschaffenburg nach der Vergewaltigung einer jungen Frau am vergangenen Samstagnachmittag. Trotz umfangreicher Befragungen und einer groß angelegten Plakataktion gibt es von dem unbekannten Täter noch keine heiße Spur. Jetzt erhofft sich der Sachbearbeiter von der nochmaligen Veröffentlichung des Phantombildes, bei dem das auffallend orange-braune Deckhaar des Mannes besonders herausgearbeitet ist, neue Hinweise aus der Bevölkerung. Seit sich ein Unbekannter am vorletzten Samstag, dem 26.01.2008, gegen 16.00 Uhr im "Hübnerwald" an einer jungen Joggerin vergangen hat, sucht die Kriminalpolizei Aschaffenburg mit Unterstützung ihrer hessischen Kollegen intensiv nach dem Täter. Das Bayerische Landeskriminalamt hat für Hinweise zur Aufklärung der Tat eine Belohnung in Höhe von 2.000 Euro ausgesetzt. Am vergangenen Samstagnachmittag wurden im Bereich des Tatortes Spaziergänger, Jogger u. a. befragt. Auch in den an das Waldstück angrenzenden Ortschaften waren zahlreiche Polizeibeamte unterwegs, um mögliche Hinweise auf den Sexualtäter zu erlangen. Am vergangenen Samstagnachmittag wurden im Bereich des Tatortes Spaziergänger, Jogger u. a. befragt. Auch in den an das Waldstück angrenzenden Ortschaften waren zahlreiche Polizeibeamte unterwegs, um mögliche Hinweise auf den Sexualtäter zu erlangen. Darüber hinaus werden momentan intensive Befragungen durchgeführt, um herauszufinden, wo sich der Vergewaltiger seine schwarzen Haare im oberen Bereich so auffallend orange/braun einfärben ließ. Genau wegen dieser auffallenden Färbung des Haares hofft die Kriminalpolizei Aschaffenburg dem Täter auf die Spur zu kommen. Das bereits in der vergangenen Woche veröffentlichte Phantombild wurde deshalb nach den Angaben des Opfers noch einmal in Farbe überarbeitet, wobei genau diese auffallend gefärbten Haare jetzt besser hervorgehoben sind. Der Sachbearbeiter der Kriminalpolizei Aschaffenburg fragt deshalb noch einmal: Wer kennt eine Person die der auf dem Phantombild ähnelt? Wer kann Hinweise zu einem Mann mit den auffällig gefärbten Haaren geben? Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Aschaffenburg unter Tel.: 06021/857-1732. Hinweise an die Redaktionen: Die Ermittlungen der Kripo Aschaffenburg würden Sie wesentlich unterstützen, wenn Sie das Phantombild noch einmal mit der eingearbeiteten Färbung bringen könnten. Dieses farbige Bild hat einen wesentlich höheren Wiedererkennungswert als ein schwarz-weißes. Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Rückfragen bitte an: Karl-Heinz Schmitt Polizeihauptkommissar Polizeipräsidium Unterfranken Frankfurter Str. 79 97082 Würzburg Tel. 0931/457-1010 Fax: 0931/457-1019 ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferdinand Derigs Telefon: 06151-969 2401 o. 0173-659 6648 Fax: 06151-969 2405 E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: