Polizeipräsidium Südhessen

SHPP-GG: Radfahrer bei Verkehrsunall lebensgefährlich verletzt

Rüsselsheim (ots) - Mit dem Rettungshubschrauber wurde ein 45jähriger Mann aus Rüsselsheim in die UNI Mainz geflogen, nachdem er heute um 13.16 Uhr bei einem Verkehrsunfall verletzt wurde Nach den ersten polizeilichen Ermittlungen befuhr ein 58 jähriger Mann aus Rüsselsheim mit seinem Pkw den Zubringer zum Kurt - Schumacher Ring von der Kobaltsraße kommend in Richtung Darmstädter Straße. Kurz vor Erreichen der Einmündung kam von links ein Radfahrer und querte vor dem Pkw die Fahrbahn. Der Pkw - Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfaßte den Radfahrer frontal vorne rechts und schleuderte ihn zu Boden. Der Radfahrer erlitt dabei so schwere Kopfverletzungen, dass der Rettungshubschrauber angefordert werden musste, der auf dem Schulgelände der Hasengrundschule landete und von dort aus den schwerverletzten Mann aufnahm und mit diesem in die UNI Mainz flog. Der Schaden wird auf rund 2000 EUR geschätzt. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Konrad, PHK Polizeipräsidium Südhessen Polizeidirektion Groß-Gerau 1. Dienstgruppenleiter Telefon: 06142-696 595 Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: