Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Höchst
Odenwald - Brand in Mehrfamilienhaus

    Höchst / Odenwald (ots) - Zwei Verletzte und ein Sachschaden von mehreren 1000 Euro sind die Bilanz eines Brandes in der Nacht von Mittwoch (30.) auf Donnerstag (31.) in Höchst im Odenwald. Gegen 1.30 Uhr alarmierte der Hauseigentümer, der zuvor von einer Mieterin auf einen Brand in einem Kellerraum aufmerksam gemacht wurde, die Rettungsleitstelle des Odenwaldkreises. Diese alarmierte den Rettungsdienst und die Feuerwehr in Höchst und benachrichtigte die Polizei über den Brand in der Breslauer Straße. Die eintreffenden Rettungskräfte evakuierten zunächst die 17 Bewohner und löschten den Brand zügig ab. Das stark verqualmte Treppenhaus wurde mit Gerät der Feuerwehr durchgelüftet. Da zunächst davon ausgegangen werden musste, dass die Evakuierten in einer Notunterkunft untergebracht werden müssen, war auch der Erste Beigeordnete der Gemeinde Höchst, Günter Podzimek, vor Ort. Nach dem Durchlüften war klar, dass die Bewohner wieder in ihre Wohnungen konnten und eine Notunterbringung nicht erforderlich wurde. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme des Brandortes durch die Polizei wurde der unmittelbare Brandort, ein Kellerraum mit Holzverschlägen, gegen unbefugtes Betreten gesichert. Weitere Ermittlungen zur Brandursache folgen am heutigen Donnerstag (31.).

    Es wird nachberichtet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953217 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: