Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Stockstadt: Banküberfall vom 30. November 2007 geklärt / "Alter Bekannter" ist bereits in Haft / Ermittlungen auch gegen Mieterin des Fluchtwagens

Stockstadt (ots) - Die Kriminalpolizei Rüsselsheim hat am Mittwoch einen Überfall auf die Sparkasse Stockstadt am 30. November 2007 (wir haben berichtet -siehe unsere Pressemitteilung vom 30.11.07) zur Aufklärung gebracht. Ein dringend tatverdächtiger 25-jähriger Grieche sitzt bereits zur Verbüßung einer Restfreiheitsstrafe in Haft - pikanterweise für einen Überfall auf die gleiche Filiale im Jahr 2000. Umfangreiche Ermittlungen hatten zu dem 25-jährigen Mann geführt, einem "alten Bekannten" der Beamten. Zusammen mit zwei weiteren Tätern hatte er bereits im Jahr 2000 die gleiche Filiale überfallen und war dann im Januar 2003 festgenommen worden. Nach einer rechtskräftigen Verurteilung zu einer vierjährigen Freiheitsstrafe war er im Dezember 2004 aus Deutschland in sein Heimatland abgeschoben worden. Die Restfreiheitsstrafe wurde ausgesetzt. Diese wurde ihm 4. Dezember 2007 zum Verhängnis, nur wenige Tage nach dem Überfall in Stockstadt. In der Nähe von Bremen war der inzwischen ins Bundesgebiet zurückgekehrte Mann bei einer Polizeikontrolle festgenommen und zu Verbüßung der Restfreiheitsstrafe in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert worden. Am Mittwoch (09.01.08) wurde der Häftling nun auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Darmstadt aus der Haftanstalt zur Wahlgegenüberstellung mit Zeugen vorgeführt. Diese konnten den 25-Jährigen wiedererkennen. Zeitgleich wurden mit Beschlüssen zwei Wohnungen in Griesheim bei Darmstadt und in Rheinbek/Schleswig-Holstein durchsucht. Die ebenfalls 25 Jahre alte Wohnungsinhaberin steht in dringendem Verdacht das Fluchtauto angemietet zu haben. Die Ermittlungen dauern an. Der 25-Jährige wartet nun in der Justizvollzugsanstalt auf seinen neuen Prozess. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferdinand Derigs Telefon: 06151-969 2401 o. 0173-659 6648 Fax: 06151-969 2405 E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: