Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Weiterstadt: Zum Glück nur Spielzeug / Ermittlungen gegen 44-jährigen Autofahrer wegen Bedrohung und Nötigung mit Spielzeugrevolver

Weiterstadt (ots) - Nicht sehr friedvoll ging es offenbar am Heiligabend auf der Autobahn 5 bei Bruchsal zu. Ein 62-jähriger Autofahrer hatte sich zunächst über Notruf bei der Autobahnpolizei in Mannheim gemeldet, da er von einem anderen Autofahrer während der Fahrt mit einer Schusswaffe bedroht worden sei. Die Kontrahenten passierten gegen 15.40 Uhr das Autobahnkreuz Darmstadt. Dort hatte sich eine Streife der Autobahnpolizeistation Südhessen in die Fahndung eingeklinkt. Die Streife konnte den mutmaßlichen Waffenbesitzer kurz hinter der Anschlussstelle Weiterstadt auf einem Parkplatz stoppen. Im Fahrzeug des 44-jährigen Offenburgers konnten von den Beamten im Handschuhfach ein schwarzer Spielzeugrevolver gefunden werden, der einer echten Schusswaffe zum Verwechseln ähnlich sieht. Der 44-Jährige wurde vorübergehend festgenommen, seine Beifahrerin und ein Kind wurden vorübergehend zur Dienststelle der Beamten in Darmstadt gebracht. Die Spielzeugwaffe wurde sichergestellt. Der 62-jährige Geschädigte hat Strafantrag wegen Bedrohung und Nötigung gegen den 44-Jährigen gestellt. Dem 44-Jährigen droht nun im eingeleiteten Strafverfahren auch der Entzug seiner Fahrerlaubnis. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferdinand Derigs Telefon: 06151-969 2401 o. 0173-659 6648 Fax: 06151-969 2405 E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: