Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Königstädten- Polizei verhindert tätliche Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen

Königstädten (ots) - Durch ein sehr umsichtiges Vorgehen verhinderten Beamte der Polizeistation Rüsselsheim am Mittwochabend eine Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen am Fischersee und damit vermutlich Straftaten mit weitreichenden Folgen. Den Beamten war von einem besorgten Vater zu Ohren gekommen, dass sich zwei Gruppen für 18.00 Uhr am See verabredet hatten. Es sollte eine seit Tagen schwelende Unstimmigkeit "geklärt" werden. Gegen 18.20 Uhr stellten die Beamten elf Jugendliche, teilweise bewaffnet mit Nothämmern, einem Teleskopstock und einem Rasiermesser, am Verabredungsort fest. Vier von ihnen suchten gleich das Weite, als sie die Polizisten erkannten. Die Beamten nahmen sieben Jugendliche, drei aus Rüsselsheim, vier aus Raunheim zur Überprüfung der Personalien mit zur Polizeistation Rüsselsheim und verständigten von dort aus die Eltern. Auf der Polizeistation informierten die Beamten die Eltern über den Sachverhalt und übergaben ihnen ihre Söhne im Alter zwischen 15 und 18 Jahren. Die Gegenstände stellten die Beamten sicher. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Christine Klein Telefon: 06151 - 969 2411 o. 0172-109 1347 Fax: 06151 - 969 2405 E-Mail: christine.klein@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: