Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Südhessen/Darmstadt: Klares "Ja" zum Freiwilligen Polizeidienst

Südhessen/Darmstadt (ots) - Polizeipräsident Gosbert Dölger nimmt das Ergebnis eines Forschungsprojektes von Professor Arthur Kreuzer, Direktor des Instituts für Kriminologie an der Justus-Liebig-Universität in Gießen, zum Anlass, über die mit dem "Freiwilligen Polizeidienst" im Dienstbereich des Polizeipräsidiums Südhessen gemachten Erfahrungen zu informieren. Demnach ist der Freiwillige Polizeidienst nach Auffassung des Behördenleiters ein fester Bestandteil in der Sicherheitsarchitektur seines Verantwortungsbereiches und nicht mehr wegzudenken. Gerade in Verbindung mit den Beamten des Besonderen Bezirksdienstes - auch als "Schutzmann vor Ort" bekannt - sieht der Polizeipräsident eine ideale Ergänzung in der Umsetzung der Ziele, Bürgernähe zu transportieren und das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung zu stärken. Insgesamt sind im Dienstbereich des Polizeipräsidiums Südhessen derzeit 135 Frauen und Männer als Freiwillige Polizeihelferinnen und -helfer im Einsatz. Sie sind in den Kommunen Bensheim, Viernheim, Lampertheim, Griesheim, Weiterstadt, Groß-Umstadt, Dieburg, Groß-Zimmern, Münster, Kelsterbach, Stockstadt, Nauheim, Biebesheim, Groß-Gerau und Höchst tätig. Ihre tägliche Arbeit wird vor allem innerhalb der Bevölkerung anerkannt und geschätzt, zumal sie durch ihre Streifengänge und den damit stets vorhandenen Kontakten zu den Bürgerinnen und Bürgern als ideales Bindeglied zwischen Bevölkerung und Polizei gelten. Zurzeit zeigt der Freiwillige Polizeidienst Präsenz in Wohngebieten und unterstützt damit in besonderem Maße die polizeilichen Aktivitäten zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchs. Polizeipräsident Gosbert Dölger würde es begrüßen, wenn sich in seinem Dienstbereich noch mehr Kommunen seinen Vorstellungen anschließen würden und durch die Einrichtung des Freiwilligen Polizeidienstes ein wesentlicher Beitrag zu mehr Sicherheit geleistet werden könnte. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Karlheinz Treusch Telefon: 06151 - 969 2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: