Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Griesheim: Zwischenfall bei Krankentransport/Mann droht mit Messer, sich das Leben zu nehmen

    Griesheim (Darmstadt-Dieburg) (ots) - Ein 35-jähriger psychisch kranker Mann aus dem Landkreis Offenbach hat am Dienstagabend (20.11.07) einen mehrstündigen Polizeieinsatz ausgelöst. Gegen 17.15 Uhr war die Polizei von der Besatzung eines Rettungswagens alarmiert worden, nachdem der 35-Jährige, der auf eigenen Wunsch in ein psychiatrisches Krankenhaus nach Riedstadt gebracht werden sollte, im Rettungswagen zunächst randaliert und sich dann ein Messer an die Kehle gesetzt hatte. Die Besatzung des Rettungswagens, die in der Zufahrt zur Autobahnmeisterei an der Wilhelm-Leuschner-Straße angehalten hatte, konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen. In stundenlangen Verhandlungen wurde durch die Polizei versucht, den suizidgefährdeten Mann dazu zu bewegen, das Messer abzulegen. Parallel dazu wurde der Einsatz eines Spezialeinsatzkommandos vorbereitet. Gegen 22.15 Uhr, als der Mann das Messer für einen Moment abgelegt hatte, gelang es den Einsatzkräften den 35-Jährigen zu überwältigen und unverletzt festzunehmen. Er wurde anschließend zur ärztlichen Begutachtung mit Polizeibegleitung zunächst in ein Krankenhaus gebracht. Die Wilhelm-Leuschner-Straße musste während des Polizeieinsatzes für den Straßen- und  Straßenbahnverkehr zwischen der Flughafenstraße und der Siedlung Tann gesperrt werden. Der Fahrzeugverkehr wurde durch die Polizei umgeleitet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: