Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Stalking | Drohbriefe an Exfreundin | Festnahme und Identifizierung eines Dreiundvierzigjährigen | Motiv: Eifersucht

    Groß-Zimmern (ots) - Mit der Festnahme eines 43 Jahre alten Mannes aus Groß-Zimmern endeten die Ermittlungen erfolgreich gegen einen zunächst Unbekannten, der dringend verdächtigt wird, mehrfach eine Exfreundin (26) mit anonymen Briefen massiv bedroht zu haben. Weiter werden ihm Sachbeschädigungen und Stalking zur Last gelegt. Nach einer Wohnungsdurchsuchung, bei der Beweismittel sichergestellt werden konnten, legte der Beschuldigte ein umfangreiches Geständnis ab. Als Motiv nannte er Eifersucht und eine schlechte psychische Situation nach Trennung von seiner Lebensgefährtin.

    Nach den bisherigen Ermittlungen hatte der Dreiundvierzigjährige seit Juli 2007 die Frau mit Briefen bedroht. Dies gipfelte unter anderem in einer selbst gefertigten Todesanzeige, die die Sechsundzwanzigjährige mit ihrem Namen erhielt. Nachdem er das Auto des Opfers heftig mit Farbe verunstaltet und die Reifen platt gestochen hatte, erstattete die Geschädigte im September Strafanzeige. Der Beschuldiget geriet schnell in das Visier der Dieburger Ermittlungsgruppe. Am Montag wurde der Dreiundvierzigjährige vor seinem Haus festgenommen. Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten Klebebuchstaben, ausgeschnittene Zeitungen und eine Schreibschablone - Beweisstücke, die offenkundig zu den Drohbriefen passten.

    Der Beschuldigte entschuldigte sich bei dem Opfer für seine Taten. Der Mann, der bisher strafrechtlich noch nicht in Erscheinung getreten war, wurde nach seiner Vernehmung und erkennungsdienstlicher Behandlung wieder entlassen. Er wird sich allerdings in einem Strafverfahren zu verantworten haben.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: